Werbeerlöse Dezember: Radio schmiert im Weihnachtsmonat ab 

WerbeTrendNielsen Juli 2019 Bereinigter Werbemarktmonitor 07 2019 big

Im harten Lockdown- und Weihnachtsmonat Dezember konnte Radio die zuletzt gute Entwicklung nicht weiter fortschreiben. Dies geht aus dem gerade veröffentlichen Report von The Nielsen Company (Germany) hervor. Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio im letzten Monat 2020 Bruttoerlöse von 172.991 Tsd. Euro (2019: 191.045 Tsd. Euro). Dies entspricht einem satten Minus von 9,5 Prozent! In der Summe dürften Faktoren wie der Lockdown mit Geschäftsschließungen, der Wegfall des Weihnachtsgeschäftes im lokalen Handel, das Auslaufen des niedrigen Mehrwertsteuersatzes, aber auch verkürzte Sendeflächen wegen der Feiertage zur negativen Bilanz beigetragen haben.

Der Gesamtwerbemarkt in Deutschland drehte dagegen mit einem Plus von 4,4 Prozent erstmals seit langer Zeit wieder auf die Sonnenseite. Hauptprofiteure waren die Medienklassen Fernsehen und Online.

Über alle Medienklassen hinweg wurden im Dezember 2020 rund 3.759.748 Tsd. Euro in Werbung investiert (2019: 3.600.061Tsd. Euro).

Von Januar bis Dezember 2020 erwirtschaftete Radio 1.900.447 Tsd. Euro, was einem kumulierten Minus von rund 4,3 Prozent gegenüber dem Vorjahr entspricht (2019: 1.985.132 Tsd. Euro).

Download
Bereinigter Werbetrend Nielsen Dezember 2020 (XLS)

LOKALRUNDFUNKTAGE