Werbeerlöse Mai: Radio weiter kräftig im Minus

Veröffentlicht am 16. Jun. 2020 von unter Deutschland

Die Corona-Pandemie zieht die Werbeeinnahmen der Hörfunksender weiter nach unten! Die Stimmung am Werbemarkt bleibt düster, ein Ende der Depression war auch im Mai (trotz hervorragender Leistungswerte) nicht in Sicht. Dies geht aus dem gerade veröffentlichen Report von The Nielsen Company (Germany) hervor. Demnach errechnete das Hamburger Werbestatistikunternehmen für die Gattung Radio im fünften Monat 2020 Bruttoerlöse von 127,2 Millionen Euro (2019: 168,1 Millionen Euro). Dies entspricht einem Minus von 24,5 Prozent! Damit scheint jedoch zumindest ein weiterer befürchteter historischer Tiefststand (wie aus dem April mit 42,1 Prozent) abgewendet.

Insgesamt wurde im Mai über alle Medienklassen hinweg rund 2.435 Millionen Euro in Werbung investiert (2019: 3.029 Millionen Euro). Dies entspricht einem Rückgang von rund 19,6 Prozent. Damit verringern sich (prozentual gesehen) zwar auch hier gegenüber dem April die Verlustbeträge, die Lage bleibt aber weiter angespannt.

In den ersten fünf Monaten des Jahres erwirtschaftete Radio bislang 669.718 Millionen Euro, was einem Minus gegenüber dem Vorjahr von rund 16 Prozent entspricht (2019: 797.724 Millionen Euro).

In den ersten vier Monaten des Jahres erwirtschaftete Radio bislang 542.497 Millionen Euro, was einem Minus gegenüber dem Vorjahr von rund 13,8 Prozent entspricht (2019: 629.605 Millionen Euro).

Bereinigter WerbeTrend Nielsen Mai 2020

 

Tags: , , ,