Digitalradio DAB+ startet auch in Rostock

Veröffentlicht am 01. Sep. 2014 von unter Pressemeldungen

DigitalradioAb sofort ist Digitalradio im Raum Rostock und damit auch an der Ostsee verfügbar. Einwohner und Urlauber der Ostseeregion können seit heute vom neu gebauten Senderstandort Rostock-Toitenwinkel die 12 über Digitalradio bundesweit verbreiteten öffentlich-rechtlichen und privaten Programme empfangen.

Mit der Inbetriebnahme des Senderstandorts Rostock-Toitenwinkel werden insgesamt 600.000 Menschen (technische Reichweite, DAB+-Empfang mobil) aus Rostock und Umgebung erstmals mit Digitalradio versorgt. Das Empfangsgebiet reicht im Süden bis nach Güstrow und im Norden über zahlreiche Urlaubsorte bis hin zum Ostseebad Wustrow auf der Halbinsel Fischland-Darß. Bislang konnte in Mecklenburg-Vorpommern ausschließlich vom Standort Schwerin Digitalradio empfangen werden. Der zusätzliche Rostocker Senderstandort sorgt dafür, dass auch weite Strecken der stark befahrenen Ostsee-Autobahn A20 gut mit Digitalradio versorgt sind, so dass auch die Autofahrer auf dem Weg in den Ostsee-Urlaub ihre Programme über DAB+ hören können.

DAB-Empfangsprognose für Mecklenburg-Vorpommern

DAB-Empfangsprognose für Mecklenburg-Vorpommern

Der Intendant von Deutschlandradio, Dr. Willi Steul, dessen drei Programme Deutschlandfunk, Deutschlandradio Kultur und DRadio Wissen ebenfalls bundesweit über Digitalradio ausgestrahlt werden: „Wir freuen uns, dass die Bevölkerung Mecklenburg-Vorpommerns und auch die Urlauber ab jetzt endlich in den Genuss von Digitalradio kommen. Der Digitalradio-Ausbau im Norden und eine flächendeckende Versorgung in ganz Deutschland ist uns ein großes Anliegen. Unsere Programme stehen für Niveau, hintergründige Information und erstklassige Musik. Sie klingen über Digitalradio am besten.“ Außerdem werden weitere bundesweit lizensierte Programme von hier digital ausgestrahlt, darunter Klassik Radio, Absolut Relax, Radio BOB und LoungeFM.

Wie der Norddeutsche Rundfunk RADIOSZENE gegenüber Mitte Juni anlässlich der Fertigstellung des neuen Sendemastes mitteilte, nehme Rostock zwar nun “gesteigerte Priorität” beim NDR-Digitalradioausbau ein, ob und wann DAB+ mit den regionalen NDR-Programmen auch hier startet, wollte man jedoch nicht konkretisieren.

Der Funkturm in Rostock-Toitenwinkel ist im Eigentum der Deutschen Funkturm GmbH (DFMG). Er wurde im Zeitraum April 2013 bis August 2014 errichtet. Die Gesamthöhe des Funkturms beträgt 245,40 Meter.

Quelle: Pressemitteilung des Deutschlandradio, ergänzt durch die Redaktion

Tags: , ,