KISS FM gewinnt Crossmediapreis 2014

Veröffentlicht am 20. Feb. 2014 von unter Pressemeldungen

preis-crossmediale-programminnovation-smallDie Gewinner des Preises für crossmediale Programminnovationen 2014 stehen fest. Aus knapp 50 Bewerbungen wählte die Jury drei herausragende Projekte aus, darunter das Format „faceTALK mit Lukas und Alina“ von KISS FM ausgezeichnet.

„‘faceTALK‘ besticht durch ein starkes inhaltliches Konzept mit funktionierendem Crossmedia‐Konzept. Die nahbaren und jugendaffinen Moderatoren agieren mit ihrem Publikum auf Augenhöhe: Im direkten Kontakt schaffen sie es, den Ton der Zielgruppe genau zu treffen und sie im Dialog ernstzunehmen“, so die Jury.

Lukas und Alina (Bild: 98.8 KISS FM)

Lukas und Alina (Bild: 98.8 KISS FM)

Darüber hinaus wurde in der Kategorie TV arte für die Produktion „About:Kate“ ausgezeichnet. Das außergewöhnliche Format ist von Anfang an als crossmediale Erzählwelt angelegt, die App nicht bloße Ergänzung zur bestehenden TV‐Serie. Dies sei „eine wegweisende Innovation“.

Zusätzlich vergibt die Jury einen Sonderpreis an ProSieben für „Task Force Berlin“: „Das niedrigschwellige Format für vermeintlich politikverdrossene Jugendliche schafft es, Lust auf Politik zu machen“, hieß es. Das Format spiele intelligent mit dem Einsatz von Gamification Elementen. Außerdem lobt die Jury den interdisziplinären Ansatz des Senders in Form einer Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung.

Preis für crossmediale Programminnovationen - Kubus (c) nordmedia - Foto Ole HoffmannDurch zielgerichtete Verzahnung von medialem Content entstehen neue Formen – entsteht Innovation. Diese Inhaltliche, kreative und redaktionelle Vernetzung mehrerer Kanäle erneuert maßgeblich die Medienlandschaft in Deutschland. Daher lobten Radio Bremen und die Bremische Landesmedienanstalt (bre(ma auch in diesem Jahr den „Preis für crossmediale Programminnovationen“ aus. Die Preisvergabe wird veranstaltet von nordmedia – Film‐ und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH. Die fünfköpfige Jury bestand aus:

  • Bertram Gugel, Blogger und Video‐Experte
  • Cornelia Holsten, Direktorin der Bremischen Landesmedienanstalt brema
  • Georg Tschurtschenthaler, Producer gebrueder beetz Filmproduktion
  • Prof. Egbert van Wyngaarden, Professor für Film und Fernsehen an der MHMK München
  • Tanja Ziegler, Geschäftsführerin Ziegler Film

Update vom 07.03.2014

98.8 KISS FM gewinnt Crossmediapreis 2014 “Hörfunk” für junges Talkformat

Facetalk-988KISSFM-small

Die Jury lobt besonders den innovativen Ansatz und die gelungene crossmediale Umsetzung der Formate. Die Preisverleihung findet am Donnerstag, den 6. März 2014, in Bremen statt. Bei der gestrigen Preisverleihung in Bremen wurde der Berliner Jugendsender 98.8 KISS FM mit dem „Crossmediapreis 2014“ ausgezeichnet. Der Preis, der von der Bremischen Landesmedienanstalt (bre(ma und Radio Bremen verliehen wird, honoriert „crossmediale Programminnovationen“. Als Preisträger in der Kategorie Hörfunk wurde das KISS FM-Format “faceTALK mit Lukas und Alina” geehrt. Die Jury lobte den innovativen Ansatz und die crossmediale Umsetzung des Formates.

Lukas und Alina in Bremen (Bild: 98.8 KISS FM)

Lukas und Alina in Bremen (Bild: 98.8 KISS FM)

“Die nahbaren und jugendaffinen Moderatoren agieren mit ihrem Publikum auf Augenhöhe: Im direkten Kontakt schaffen sie es, den Ton der Zielgruppe genau zu treffen und sie im Dialog ernst zu nehmen”, so die Begründung der Jury.

Neben 98.8 KISS FM wurden auch arte und ProSieben für innovative, crossmediale Formate ausgezeichnet.

„Mit „faceTALK“ wurde lebendiges, modernes Talkradio prämiert“, freut sich KISS FM-Programmdirektor Sebastian Voigt. „Diese Form des ‚Reality-Radios’, indem Moderatoren und Hörer live und interaktiv agieren, gemeinsam Geschichten teilen und auf Augehöhe kommunizieren – das ist die Zukunft!“

„faceTALK mit Lukas und Alina“ ist seit Mai 2013 On Air und jeden Sonntag von 21 bis 00 Uhr bei den Jugendsendern 98.8 KISS FM in Berlin, delta radio in Hamburg/Schleswig-Holstein und ENERGY Sachsen zu hören. Das Format setzt auf Interaktion mit den Hörern, die sich live per Telefon, Facebook und Twitter einschalten und mitdiskutiert können. Zudem wird die Show via Livestream per Bild übertragen.

 

Weiterführende Informationen
Meldung zum Start von faceTALK

Quelle: Pressemitteilungen der Bremischen Landesmedienanstalt. Bilder: (c) nordmedia, Foto des Kubus: Ole Hoffmann und 98.8 KISS FM.

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,