Zugewinne für Lokalradios im Bayern Funkpaket

Veröffentlicht am 16. Jul. 2013 von unter Pressemeldungen

Bayerische Landeszentrale für Neue MedienDie im Bayern Funkpaket zusammengeschlossenen bayerischen Lokalradios gewinnen in der MA 2013 Radio II im Vergleich zur MA 2013 Radio I insgesamt 18.000 Hörer hinzu und erreichen damit 899.000 Hörer in der Stunde (Mo-Fr). In der Tagesreichweite liegen die bayerischen Lokalradios mit 2,837 Mio. Hörern vor Bayern 1 mit 2,543 Mio. Hörern.

Bezogen auf die gesamte Hörerschaft pro Stunde (Montag bis Freitag, deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren) liegt Antenne Bayern mit 1.288.000 Hörern vor Bayern 1 mit 976.000 Hörern, den bayerischen Lokalradios mit 899.000 Hörern und Bayern 3 mit 815.000 Hörern. Das Jugendprogramm Radio Galaxy erzielt eine Stundenreichweite von 73.000 Hörern und gewinnt damit 15.000 Hörer. Die Rock Antenne kommt auf insgesamt 88.000 Hörer pro Stunde. Von den Münchner Lokalradios erreicht Energy München 40.000 Hörer, 95,5 Charivari München 37.000 Hörer und Radio Gong 96,3 36.000 Hörer. Radio Arabella erreicht in seinem etwas größeren Empfangsgebiet 53.000 Hörer.

In der werberelevanten Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen erzielt Antenne Bayern 891.000 Hörer pro Stunde, das Bayern Funkpaket 590.000 Hörer. Das Bayern Funkpaket gewinnt damit 33.000 Hörer im Vergleich zur Media Analyse 2013 Radio I. Bayern 3 kommt auf 498.000 Hörer, Bayern 1 auf 154.000 Hörer pro Stunde. Von den weiteren privaten Anbietern erreicht die Rock Antenne 71.000 Hörer, Radio Galaxy 61.000 Hörer pro Stunde. Bei den Münchner Lokalradios liegt Energy München mit 35.000 Hörern vor Radio Gong 96,3 mit 30.000 Hörern und 95,5 Charivari München mit 29.000 Hörern. Radio Arabella kommt auf 26.000 Hörer.

BLM-Siegfried-Schneider-230

Siegfried Schneider. Foto: BLM

Die höchste Tagesreichweite von allen Programmen in Bayern erreicht Antenne Bayern mit 3,539 Mio. Hörern (31,7 %), gefolgt vom Bayern Funkpaket mit 2,837 Mio. Hörern (25,4 %), Bayern 1 mit 2,543 Mio. Hörern (22,8 %) und Bayern 3 mit 2,515 Mio. Hörern (22,5 %). Die Reichweite für Radiohören gesamt an einem durchschnittlichen Werktag (Montag bis Freitag) liegt in Bayern bei 83,0 % und damit deutlich über dem Bundesdurchschnitt mit 79,4 %.

BLM-Präsident Siegfried Schneider zu den Ergebnissen der Media Analyse: “Die heute veröffentlichten Zahlen der Media Analyse belegen die Beliebtheit der privaten Radioprogramme bei den bayerischen Hörern. Die privaten Programme mit Antenne Bayern und den bayerischen Lokalradios liegen in der Tagesreichweite wiederum vor den Programmen des Bayerischen Rundfunks. Damit können wir mit der Entwicklung des privaten Hörfunks in Bayern mit einem landesweiten und einer Vielzahl lokaler Angebote sehr zufrieden sein.”

Quelle: BLM

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , ,