SWR3-Moderator Constantin Zöller erhält Kurt-Magnus-Preis 2022

Veröffentlicht am 08. Apr. 2022 von unter Deutschland

SWR3 Moderator Constantin Zöller ist am 7. April 2022, mit dem Kurt-Magnus-Preis der ARD ausgezeichnet worden. Der Hörfunk-Nachwuchsförderpreis für junge Journalist:innen der ARD-Rundfunkanstalten wurde in diesem Jahr zum 60. Mal verliehen und ist der wichtigste deutsche Hörfunk-Preis für Nachwuchsjournalist:innen. Im Rahmen der Preisverleihung gratulierte auch Thomas Gottschalk, mit dem Zöller bis Ende 2021 die Sendung „Gottschalk & Zöller“ moderierte. Gottschalk wurde 1978 ebenfalls mit dem begehrten Preis ausgezeichnet.

Constantin Zöller (Bild: Bild: ©SWR/Christian Koch)

Constantin Zöller (Bild: Bild: ©SWR/Christian Koch)

Jurybegründung

Dr. David Biesinger, Chefredakteur rbb und Vorsitzender der Audioprogrammkonferenz, erklärt in seiner Laudatio: Sowohl die Stärke, eine besondere Atmosphäre entstehen zu lassen, als auch Zöllers Schlagfertigkeit, sein Timing sowie eine gute Mischung aus Frechheit und respektvollem Umgang seien ausschlaggebende Argumente gewesen.

Zöller seit Jahren im Radiobereich tätig

Constantin Zöller steht regelmäßig für die SWR3 Hörer:innen am Mikrofon. Derzeit moderiert er im Radio regelmäßig die SWR3 Vormittagsshow. Außerdem begleitet Zöller den Eurovision Song Contest, ist als Bühnenmoderator bei verschiedenen Festivals im Einsatz und im SWR Fernsehen zu sehen. Gemeinsam mit Thomas Gottschalk moderierte er bei SWR3 bis Ende 2021 die Sendung „Gottschalk & Zöller“. Bis Sommer 2018 war er bei DASDING fünf Jahre lang täglich in der „Consi-Show“ zu hören.

Hörfunk-Nachwuchsförderpreis ist sehr begehrt

Der Hörfunk-Nachwuchsförderpreis für junge Journalist:innen der ARD-Rundfunkanstalten wurde in diesem Jahr zum 60. Mal verliehen und ist mit Geldpreisen im Gesamtwert von 24.000 Euro verbunden. Den 1. Preis erhielten neben SWR3 Moderator Constantin Zöller auch Rahel Klein (DLR) und Jennifer Ilona Johnston (NDR). Dotiert ist er mit jeweils 6.000 Euro. Der Jury gehören Gabriele Holzner (Programmdirektorin hr), Dr. David Biesinger (Chefredakteur rbb und Vorsitzender der Audioprogrammkonferenz) und Anke Mai (Programmdirektorin SWR) an. Die Federführung für die Preisverleihung liegt beim Hessischen Rundfunk. Die Verleihung des Kurt-Magnus-Preis fand in diesem Jahr erneut virtuell statt.

Quelle: SWR-Pressemeldung

Weiterführende Informationen

Tags: , , ,