Radio Disney wird im ersten Quartal geschlossen

Veröffentlicht am 15. Jan. 2021 von unter Weltweit

Radio DisneyDie Umstrukturierung beim Disney-Konzern findet ihre Fortsetzung: Nachdem der Fokus erfolgreich auf digitale Märkte gesetzt werden konnte, wurde nun das Ende von Radio Disney besiegelt.

Radio Disney war 1996 mit einem Pop- und Celebrity-Format für Kinder gestartet. Die Anzahl der beteiligten Stationen wuchs – und Satellitenradio folgte. Fast alle Disney-Radiostationen wurden jedoch zwischen 2010 und 2015 verkauft. Das an Kinder gerichtete Radio Disney wurde via Internet und weitere digitale Wege (z. B. HD-Radio) betrieben. Im Jahre 2015 folgte das Spin-Off Radio Disney Country für ein älteres Publikum.

Am 3. Dezember 2020 gab Disney-Präsident Gary Marsh mit Auslaufen des seit 2002 bestehenden Vertrages mit SiriusXM bekannt, dass beide Angebote im ersten Quartal 2021 auslaufen werden. Den 36 freien und festen Mitarbeitern wird der Arbeitsplatzverlust mit einer Abfindung erleichtert. Die als Programmfeed dienende Radiostation KRDC in Los Angeles wird verkauft. Disney Branded Television will sich künftig auf die Produktion von Kinder- und Familieninhalten für Disney+ und den Disney Channel konzentrieren.

Während in den USA auf Radio Disney-Kanälen bis zum Verkauf der angeschlossenen Radiostation KRDC nur noch Musik läuft, wird Radio Disney in Lateinamerika weiterhin angeboten. Radio Disney Versuche in Großbritannien waren nicht von langer Dauer. In Deutschland hatte Radio Disney zunächst überlegt, sich am 1. bundesweiten Digitalradio-Multiplex, der 2011 on air ging, programmlich zu beteiligen. Diesem Zweck diente auch die Zulassung seitens der LMS (RADIOSZENE berichtete). Der erforderliche Zuweisungsantrag folgte jedoch damals ohne Angaben von Gründen nicht.

Weiterführende Informationen
Radioworld
Radio Disney

 

Tags: , , , , ,