Schwacher Radiomarkt Sachsen, auch RADIO PSR und R.SA verlieren

Veröffentlicht am 11. Jul. 2018 von unter Pressemeldungen

RADIO PSR und R.SA müssen nach der heute veröffentlichten Media Analyse (ma) 2018 Audio II Einbußen bei den Hörerzahlen konstatieren. Damit reihen sich beide Sender in einen insgesamt schwachen sächsischen Hörermarkt ein. RADIO PSR weist demnach aktuell 152.000 Hörer in der Durchschnittsstunde* aus während R.SA auf 99.000 Hörer in der Durchschnittsstunde kommt*.

REGIOCAST-Chef Sachsen: Friedrich A. Menze

REGIOCAST-Chef Sachsen: Friedrich A. Menze

„Die heutigen Zahlen bieten natürlich keinen Grund zur Freude. Wir müssen und werden die Entwicklung im sächsischen Markt gründlich analysieren, gleichzeitig sind wir aber grundsätzlich optimistisch. Denn sowohl bei RADIO PSR als auch bei R.SA sind wir seit Jahresbeginn intensiv damit beschäftigt, die Sender für die Zukunft zu rüsten und strategisch neu zu justieren. Solche Prozesse dauern aber eine Weile bis sie bei den Hörerinnen und Hörern greifen. Wir sehen uns dabei auf einem sehr guten Weg“, sagt Friedrich A. Menze, Geschäftsführer von RADIO PSR und R.SA.

Basis:
Grundgesamtheit = deutschsprachige Bevölkerung ab 14 Jahren
* Media Analyse (ma) 2018 Audio II, Hörer in der Durchschnittsstunde, Mo – Fr, 6:00 – 18:00 Uhr

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , ,