ENERGY fordert vierte UKW-Frequenz in Zürich

Veröffentlicht am 15. Nov. 2008 von unter Schweiz

Energy-NRJEnergy Zürich soll als führendes Radio für eine junge Zielgruppe weiter auf Sendung bleiben. Der Zürcher Sender lanciert mit «Energy4ever» eine Petition, die eine vierte UKW-Frequenz für die Region Zürich-Glarus fordert.

Energy Zürich erfährt von allen Seiten grosse Unterstützung. Die Nicht-Berücksichtigung bei der Vergabe der Konzessionen für das Sendegebiet Zürich-Glarus hat bei den Hörern, Kunden und Partnern von Energy Zürich, aber auch in weiten Kreisen der Bevölkerung, für grosses Unverständnis und Unmut gesorgt.

Auch die Politik setzt sich über alle Parteigrenzen hinweg für den Erhalt von Energy Zürich ein. Im Zürcher Kantonsrat wurde diese Woche ein Postulat der SP mit grossem Mehr für dringlich erklärt und an den Regierungsrat überwiesen. Der Regierungsrat wird damit aufgefordert, sich für eine vierte UKW-Frequenz in der Region Zürich-Glarus einzusetzen.

Energy Zürich lanciert eine Petition, die ebenfalls verlangt, eine vierte UKW-Frequenz für die Region Zürich-Glarus einzurichten. Dies wäre bei entsprechendem politischen Willen möglich. Damit könnte Energy Zürich bestehen bleiben, und 60 Arbeitsplätze wären gerettet. Unter www.energyzueri.ch kann die Petition ab sofort online unterzeichnet, und Petitionsformulare können heruntergeladen werden.

Energy Zürich ist das führende Schweizer Privatradio für eine junge Zielgruppe und erreicht täglich rund 220‘000 Hörer. Gegen den Konzessionsentscheid des UVEK legt der Sender Rekurs ein. Durch die aufschiebende Wirkung des Rekurses wird Energy Zürich bis Ende 2009 auf Sendung bleiben.

Link:
ENERGY Petiton “ENERGY4ever”

Kommentar hinterlassen