Wedel Software

Energy Air 2023 erstmals in Zürich mit 50.000 Musikfans

Das legendäre Sommerfinale Energy Air kommt mit seiner 9. Ausgabe erstmals nach Zürich. Der Event findet dieses Jahr am Samstag, 9. September im Stadion Letzigrund in Zürich statt. Unter freiem Himmel treten während rund fünf Stunden an einem Abend vor über 50.000 Musikfans zahlreiche nationale und internationale Acts auf.

Energy Air Festival (Bild: © Pascal Frei)
Energy Air Festival (Bild: © Pascal Frei)

Und wie bei allen Energy Events üblich: Die Tickets gibt es für kein Geld der Welt zu kaufen, sondern ausschliesslich bei Energy und seinen Partnern zu gewinnen. Energy feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen in der Schweiz, macht sich selbst das grösste Geschenk und lädt seine Hörerinnen und Hörer zur unvergesslichen Geburtstagsparty ins grösste Eventstadion der Schweiz ein. Mitte Dezember 2023 gibt es dann an der 20. Ausgabe der Energy Star Night eine weitere Premiere: Der Indoor-Event findet zum ersten Mal in der Basler St. Jakobshalle statt.

Energy Star Night (Bild: © Energy/Pascal Frei)
Energy Star Night (Bild: © Energy/Pascal Frei)

Als das Energy Air vor neun Jahren erstmals im Berner Wankdorf Stadion umgesetzt wurde, waren der Ticketansturm im Vorfeld und die Begehrlichkeiten von Anfang an sehr gross. Nach der erfolgreichen Lancierung dieses einzigartigen Events wurde das Stadionkonzert, welches jeweils zum Ende der Open-Air-Saison stattfindet, sehr schnell zum begehrten Konzert-Highlight für die Energy Community und generierte seither jährlich hunderttausende von Ticketanfragen. Zum Jubiläum von Energy in der Schweiz geht nun ein langersehnter Wunsch in Erfüllung: Das Energy Air findet 20 Jahre nach der Lancierung von Energy Zürich erstmals im Stadion Letzigrund in Zürich statt. Am Samstag, 9. September 2023 lädt Energy seine Hörerinnen und Hörer zu einer riesigen Geburtstagsparty unter freiem Himmel ein. «Die Vorbereitungen laufen bereits seit Wochen auf Hochtouren und die Vorfreude bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie all unseren Partnern, auf die über 50.000 Gäste und die vielen nationalen und internationalen Acts, ist dementsprechend riesig» freut sich Pascal Frei, CEO von Energy.

20 Jahre Energy Zürich: Geburtstagsparty Energy Air am 9. September in Zürich

Energy Air Festival (Bild: © Pascal Frei)
Energy Air Festival (Bild: © Pascal Frei)

Am 15. August 2003 ging mit Energy Zürich der erste Energy Sender in der Schweiz on air. In der Zwischenzeit sind vier weitere Energy Stationen an den Standorten in Bern (2010), Basel (2012), Luzern (2021) und St.Gallen (2022) dazugestossen. Energy erreicht heute mit seinen fünf Radiosendern in der Deutschschweiz täglich rund eine halbe Million Hörerinnen und Hörer.

Tickets gibt’s wie bei allen Energy Events nur bei Energy und bei seinen langjährigen Partnern wie Swisscom, Mobiliar und Coop zu gewinnen. Die grosse Ticketverlosung für die diesjährige Energy Air-Ausgabe startet im August 2023 auf den verschiedenen on air-, Online- und Social-Media-Kanälen von Energy. Bereits zuvor gibt es anlässlich des «Züri Fäscht» vom 7. Juli bis am 9. Juli 2023 eine erste und exklusive Anzahl an begehrten Tickets zu gewinnen. Diese werden vor Ort beim Energy Cube verlost. Das zweistöckige, mobile Radiostudio steht an exklusiver Lage vor dem Bernhard Theater – Energy sendet während drei Tagen live vom mit Abstand grössten Schweizer Volksfest mit über 2 Millionen Besucherinnen und Besuchern.

Auch der Letzigrund Stadionmanager Peter Landolt hat sich tatkräftig für das Energy Air eingesetzt und ist glücklich, dass der Event nach Zürich kommt: «Wir freuen uns riesig auf das Energy Air. Es ist dieses Jahr, neben den Musikgrössen Bruce Springsteen am 13. Juni und Coldplay mit einem Doppelkonzert am 1. und 2. Juli das einzige von vier möglichen Konzerten, welches pro Jahr im Stadion Letzigrund in Zürich durchgeführt werden darf.»

Premiere für die Energy Star Night in Basel

Kurz vor Weihnachten findet die Energy Star Night statt. Erstmals in der 20-jährigen Geschichte wird der Indoor-Event nicht in Zürich, sondern in Basel stattfinden. In der 2018 komplett renovierten St. Jakobshalle wird am Freitag, 15. Dezember 2023 die 20. Ausgabe des bekannten und legendären Musikevents über die Bühne gehen. «Die Basler St. Jakobshalle ist im Moment schweizweit die einzige Halle, welche nebst dem Zürcher Hallenstadion den Energy Star Night-Bedürfnissen in Bezug auf die Kapazität sowie den technischen und logistischen Möglichkeiten entspricht» erklärt Pascal Frei. Zudem möchte Energy ganz nach dem Motto «Voll bei dir» künftig mit seinen Grossveranstaltungen vermehrt auf Tour gehen, damit nahe bei den regionalen Hörerinnen und Hörern sowie den lokalen Bedürfnissen sein und die Events möglichst an allen fünf Sendestandorten durchführen.

Energy Star Night (Bild: © Energy/Pascal Frei)
Energy Star Night (Bild: © Energy/Pascal Frei)

Quelle: Energy Schweiz


Update vom 10. September 2023

Energy Air 2023: «Voll das Spektakel» erstmals in Zürich mit 50’000 Musikfans.

Mit 20 internationalen und nationalen Super-Acts und einer viereinhalbstündigen Show fand am Samstagabend die neunte Ausgabe des Musikevents Energy Air statt. Das Motto des Abends war «Voll das Spektakel», angelehnt an das Energy Motto «Voll bi dir». Und es war spektakulär: es gab einen unangekündigten Gastauftritt des Superstars Anastacia, den Sommerhit «Italodisco» mit The Kolors, gefühlvolle Auftritte von James Blunt oder Passenger, Schweizer Rap von Stress, EAZ, Mimiks & LCone und L Loko & Drini und viele Highlights mehr. Mit dabei waren 50’000 Musikfans aus der ganzen Schweiz im ausverschenkten Stadion Letzigrund.

Energy Air 2023 (Bild: (Bild: © Energy/Pascal Frei)
Energy Air 2023 (Bild: (Bild: © Energy/Pascal Frei)

«Mit dem Start von Energy Zürich vor 20 Jahren begann die Erfolgsgeschichte von Energy in der Schweiz und deshalb war es für uns etwas ganz Besonderes, dieses Jahr das Energy Air nach Zürich zu bringen», freut sich Pascal Frei, CEO von Energy. Die neunte Ausgabe fand erstmals in Zürich statt und sorgte für eine Verlängerung des Sommers 2023. The Kolors brachten mit «Italodisco» Italianità pur nach Zürich. Für sommerliche Stimmung sorgte auch Alvaro Soler und heiss getanzt wurde zu den Hits von Soolking. Die 50’000 Musikfans erlebten aber auch viele stimmungsvolle Momente wie zum Beispiel beim Auftritt von Passenger, welcher gegen Ende des Sets auch noch eine andere Seite zeigte und das ganze Stadion zum Tanzen brachte. Der Deutsche Singer-Songwriter Kamrad begann sein Konzert mit einer rockigen Version von «I believe» und beim aktuellen Hit «Feel alive» kam das ganze Stadion in Feierlaune. «You were there for me» brachte dem 19-jährigen Singer-Songwriter Henry Moodie den Durchbruch. Und auch im Letzigrund sang das Publikum im ganzen Stadion zu diesem Hit mit. Neues gab es auch von Loi, denn sie brachte mit «News» ihren neusten Hit auf die Bühne. Und Ray Dalton spielte nicht nur ein Partyset, sondern kam am Ende des Konzertabends noch einmal auf die Bühne, um mit «Can’t hold us» für ein fulminantes Finale mit grandiosem Feuerwerk zu sorgen.

Der Konzertabend war aber auch voller Überraschungen. Energy Air-Partner «Die Mobiliar» sorgte für einen Gastauftritt von niemand geringerem als der Pop-Königin Anastacia. Sie kündigte ihr neues Album an und brachte mit ihren Hits wie «I’m outta love» oder einer englischen Version des Die-Toten-Hosen-Hits «Tage wie diese» das ganze Stadion zum Mitsingen. Auch Baschi gab einen Kurzauftritt und wurde zugleich als erster Act der Energy Star Night vom Freitag, 15. Dezember 2023 bekanntgegeben. Diese findet erstmals in Baschis Heimatstadt Basel statt. Auch aus der Romandie gab es hochkarätige Vertretung in Zürich. Stress kennt die Energy Eventbühnen bestens und zeigte einmal mehr, weshalb er noch immer zu den besten Rappern der Schweiz gehört. Bastian Baker sang unter anderem seinen Hit «I’d Sing For You» und das ganze Stadion sang mit. Und Energy Air Main-Partner Swisscom brachte mit Badnaiy und Gigi zwei Künstlerinnen auf die Bühne, welche die Romandie und die Deutschschweiz vereinten.

Der Rapper EAZ hat es mit seinen Mundart-Songs sogar schon in Deutschland in die Single Charts geschafft. Am Energy Air sang und tanzte das ganze Stadion mit zu seinen Hits «Leila» und «Juicy». Und auch Mimiks & LCone zeigten, wie viel Power in 041-Rap steckt. L Loko & Drini komplettierten das Rap-Set und läuteten mit «Afterparty» schon mal die Verlängerung des Konzertabends ein. Pegasus sind bekannt für ihre Stadionhymnen und zeigten einmal mehr, weshalb sie seit über einem Jahrzehnt zu den erfolgreichsten Schweizer Acts gehören. Eurovision Song Contest-Star Remo Forrer bewies, dass er auch in der Schweiz grosse Bühnen bespielen kann, und er erhielt im Anschluss seines stimmgewaltigen Sets die erste goldene Auszeichnung für sein aktuelles Album.

Eröffnet und auch abgeschlossen wurde der Abend von Energy-Hosts. Der Auftakt des Abends machte ein DJ-Battle zwischen dem «Team Barbie» mit Karin Bearpark und Dara Masi und dem «Team Ken» mit Simon Moser & Michel Schelker. Die beiden Energy Mein Morgen Moderatoren brachten am Ende der Show das ganze Stadion ausser Rand und Band. Es war definitiv «Voll das Spektakel». Aus der ganzen Schweiz waren 50’000 Musikfans angereist. Die Tickets gab es wie immer nur bei Energy und den Eventpartnern Swisscom, die Mobiliar, Coop und dem Schweizerischen Roten Kreuz zu gewinnen. Die viereinhalbstündige Show wurde auf energy.ch, blue TV und blick.ch übertragen. Viele Highlights sind auf den Social-Media-Kanälen von Energy zu finden.

Weiterführende Informationen