Radio Burgenland weiterhin unangefochtener Marktführer im Burgenland

Veröffentlicht am 24. Jul. 2014 von unter Österreich, Pressemeldungen

orf-radio-burgenlandRadio Burgenland ist weiterhin unangefochtener Marktführer im Burgenland und bleibt somit die Nummer Eins am regionalen Radiomarkt. Das bescheinigt der aktuelle Radiotest für das 1. Halbjahr 2014. Die Werte sind am Gesamtmarkt weitestgehend stabil. Radio Burgenland stellt damit erneut seine regionale Informations-, Service- und Unterhaltungs-Kompetenz unter Beweis.

Radio Burgenland ist mit einem konstanten Marktanteil von 40 Prozent das mit Abstand beliebteste Radioprogramm im Burgenland. Das bedeutet, dass von 100 gehörten Radiominuten 40 auf Radio Burgenland entfallen. Insgesamt entfallen auf alle ORF Radios sogar 85 von 100 im Burgenland gehörten Radiominuten (10 +, Mo-So).

„Die Programmschwerpunkte zur EU-Wahl und große Publikumsaktionen wie „Die große Burgenland Tour“ schlagen sich im Erfolg nieder. Diese Kombination aus journalistischer Kompetenz und regionaler Berichterstattung ist der Garant dafür, dass wir bei unserem Publikum als der Radiosender Nummer Eins geschätzt werden“, zeigt sich ORF-Landesdirektor Karlheinz Papst erfreut.

Auch in der Kernzielgruppe der über 35-Jährigen sind die Werte weiterhin erfreulich. Radio Burgenland erreicht in dieser Zielgruppe einen Marktanteil von 47 Prozent bei einer Tagesreichweite von 49 Prozent (35+, Mo-So) und somit wird Radio Burgenland von knapp der Hälfte der Burgenländerinnen und Burgenländer in dieser Altersgruppe gehört.

Äußerst zufriedenstellend sind auch die Marktanteile und Tagesreichweiten in der jüngsten Zielgruppe der Hörerinnen und Hörer zwischen 14 und 49 Jahren: Radio Burgenland erzielt in dieser jungen Hörerschaft einen Marktanteil von 22 Prozent bei einer Tagesreichweite von 24 Prozent (14-49, Mo-So).  Einer der Programmschwerpunkte im 2. Halbjahr 2014 wird der Fall des Eisernen Vorhanges vor 25 Jahren sein.

 

Tags: , , , ,