Neue Jingles für Radio Andernach

Veröffentlicht am 07. Feb. 2013 von unter Jingles

16 Uhr in Mitteleuropa – 19:30 Uhr in Afghanistan: Bundeswehr on air – Radio Andernach

Soldaten senden für Soldaten. Und seit dem 2. Januar machen beim Truppenbetreuungssender Radio Andernach ihre Ohren große Augen. Denn das Einsatzradio der Bundeswehr präsentiert sich seit dem 2. Januar 2013 mit dem neuen On Air Design von AUDIONPLUS.

Komposition für Jung und Alt

Mit den Soldaten der Bundeswehr, die in alle Orte der Welt in den Einsatz gehen, rückt auch die außergewöhnlichste Zielgruppe in den Fokus. Mit seinem Programm und der Musikauswahl muss Radio Andernach sowohl den 20-jährigen Hauptgefreiten, aber auch den General deutlich jenseits der 50 ansprechen. Damit ist der Truppenbetreuungssender kein Formatradio im klassischen Sinn. Neben den aktuellsten Hits und Klassikern finden sich auch viele Neuheiten und Spezialitäten im Programm wieder. Gerade in der täglichen Wunschsendung „Meet & Greet“ ist das musikalische Spektrum sehr breit gefächert und trägt jedem Geschmack individuell Rechnung.

 

Ein Sound Design für alle Musikgeschmäcker

„Es war nicht einfach, für so eine Vielfalt den passenden Sound zu finden. So sollten die Elemente up to date und nach den neuesten Hits klingen, gleichzeitig aber auch zu den Klassikern passen. Nur dann dienen sie dem eigentlichen Sinn eines Sound Designs, dem Verbinden von Musik und dem Ankündigen von Beiträgen oder Moderationen“, so Hauptfeldwebel Mirko Schicketanz, der Projektverantwortliche für das neue Sound Design bei Radio Andernach.

 

Höreindruck von Radio Andernach 2013

 

Vielschichtige Jingles mit Wort, Musik und Gesang

Die Macher wünschten sich „vielschichtige Jingles”, in denen Wort, Musik und Gesang harmonisch miteinander kombiniert sind. Dennoch sollte ein gewisser Wiedererkennungswert erhalten bleiben. „Wir haben die traditionelle Radio-Andernach-Melodie den aktuellen Kompositionen angepasst. Unsere Senderstimme Umut Dirik, mit dem wir bereits seit 2006 zusammenarbeiten, haben wir behalten.“

Für die Umsetzung des Projekts konnte Radio Andernach mit der Firma Audionplus aus Starnberg einen Partner gewinnen, der bereits jahrelange Erfahrung im Bereich Sound Design vorweisen kann. Der Chefredakteur von Radio Andernach, Oberstleutnant Markus Herholt, ist davon überzeugt, sich mit dem innovativen Klangarsenal auch für die Zukunft gewappnet zu haben: „Mit den neuen Elementen können wir stärker auf die Hörgewohnheiten unserer Zielgruppe eingehen. Es ist auch ein Fortschritt für Radio Andernach als Marke.“

Radio Andernach Demo Package 2013

 

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,