Geplantes Wiener Eventradio auf Eis gelegt – LoungeFM sendet weiter

Veröffentlicht am 10. Jan. 2013 von unter Österreich

Die Wiener Eventfrequenz 103,2 MHz wird seit Juli 2010 fast durchgängig vom “Entspannungsrundfunk” LoungeFM genutzt. Die zahlreichen Events in Wien nutzt der LoungeFM-Chef Florian Novak, um fast lückenlos während der Wiener Veranstaltungen durchgängig senden zu können. Nur zwei Mal  (z.B. vom  KRONEHIT Fanradio) wurde das Programm unterbrochen. Nun sollte sich ein weiteres Mal das Format auf der Wiener Frequenz 103,2 ändern: von Lounge zu Klassik.

“Eis Radio” auf 103,2 MHz

Der Antragsteller Dr. Heinz-Peter Puff (Ex-Radio UNO) hatte von der östereichischen Kommunikationsbehörde KommAustria den Zuschlag bekommen, für die Zeit vom 24.01.2013 bis 10.03.2013 die  Veranstaltung „Wiener Eistraum“ im Radio zu begleiten. Das “Eis Radio” wollte  komplett auf klassische Musik setzen, ergänzt durch vorproduzierte Programmelemente mit Details zum „Wiener Eistraum“, Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten sowie Programmhinweisen.

Florian Novak

Florian Novak

Obwohl alles schon genauestens geplant war, wie das Dokument der KommAustria beweist, hat Dr. Puff die Sendelizenz für die Eventfrequenz 103,2 überraschenderweise kurzfristig zurückgegeben. Dem ambitionierten Radioprojekt sei in letzter Sekunde ein Hauptsponsor abgesprungen, so dass die zu erwarteten Kosten vom ihm allein hätten getragen werden müssen, so Puff gegenüber RADIOSZENE.  Bei vielen weiteren anstehende Events wolle er sich aber trotzdem wieder für die Wiener Eventfrequenz bewerben.

Die Rundfunkbehörde reagierte schnell und lässt anstatt “Eis Radio” nun doch weiterhin Lounge.FM auch während des Wiener Eistraums senden, wie Geschäftsführer Florian Novak gegenüber RADIOSZENE bestätigte.

Die Event-Frequenz 103,2 MHz soll bald als Vollfrequenz für die Dauer von 10 Jahren genutzt werden. Auf die Ausschreibung haben sich neben lounge.fm insgesamt 9 weitere Anbieter beworben, u.a  Soundportal, eine Schwestergesellschaft von ENERGYWelle1 aus Salzburg und Radio Maria.  Die Chancen für lounge.fm stehen aber nicht zu schlecht. Auch die  Wiener Landesregierung favorisiert den Entspannungssender, wie DER STANDARD berichtet: Wien empfiehlt Radiolizenz-Vergabe an “LoungeFM”.

Liste der Bewerber auf die 103,2 MHz

  • LoungeFM
  • NRJ RadiobeteiligungsGmbh
  • Soundportal Wien GmbH
  • Welle 1 Privatradio GmbH (Prähauser)
  • Kinderradio Ltd
  • Radio Maria
  • Radio Long Play Gmbh i. Gr.
  • Planet Lounge Radio (Denis Richter)
  • Radio Sol KG
  • Radio Viyana KG

 

Links
LoungeFM
Lounge FM will Wiener Radiolizenz erobern

RTR

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,