FFH-Chef Hans-Dieter Hillmoth feiert seinen 60. Geburtstag

Veröffentlicht am 03. Jan. 2013 von unter Deutschland

Von Inge Seibel-Müller (Hörfunker.de)

Er hat den Privatfunk in Deutschland mitgestaltet wie kein Anderer. Heute feiert Radio/Tele FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth seinen 60. Geburtstag. “Fünf Jahre bleibe ich, dann müsst Ihr Euch jemand neues suchen”, mit diesen Worten unterschrieb Hillmoth 1988 seinen Vertrag mit den Gesellschaftern von Radio/Tele FFH, der ihn zum erfolgreichen Privatradiopionier in Hessen machte. Mittlerweile ist Hillmoth seit fast 24 Jahren für das Unternehmen tätig. 

Am 15. November 1989 startete »Hitradio FFH«seinen Sendebetrieb in der ehemaligen Tipp-Ex-Fabrik in Frankfurt Rödelheim mit Hans-Dieter Hillmoth als Programmdirektor und stellvertretendem Geschäftsführer. Es folgten weitere Programme wie »planet radio« und »harmony.fm« via UKW sowie 20 weitere »Webradios«. Seit 2001 wird aus dem neu gebauten Funkhaus in Bad Vilbel gesendet.

Am heutigen Geburtstag bleibt der Jubilar zuhause. Gefeiert wird am Freitag mit den Mitarbeitern und auf Einladung der Gesellschafter dann ganz gediegen am 17. Januar in der 49. Etage eines Frankfurter Wolkenkratzers. 200 Gäste aus Politik, Wirtschaft und Medien stehen auf der Einladungsliste des Unternehmens, zu dem als Beteiligte viele hessische Tageszeitungen, große Verlage und Verbände gehören. Auf die Frage, wie man sich fühlt, wenn Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier und Frankfurts Bürgermeister Peter Feldmann einem ihre persönliche Aufwartung machen, gibt sich der Jubilar bescheiden: “Nicht so wichtig; es ist ja auch eine Anerkennung des ganzen Unternehmens FFH. Aber natürlich freue ich mich auf den Tag.”

Immer auf der Sonnenseite

In der Branche gilt Hans-Dieter Hillmoth als treibende Kraft für den anhaltenden Erfolg von FFH. Schon ein Jahr nach dem Start wurde der Hitsender Radio-Marktführer in Hessen – und ist es trotz aller gegenteiligen Bemühungen der öffentlich-rechtlichen Konkurrenz seither geblieben. Wo immer er kann, macht es ihm eindeutig Freude, den Hessischen Rundfunk zu überflügeln. Gerade ist Hillmoth wieder ein Image-Coup gelungen, wo die Konkurrenz zu zögerlich war: Der Ältestenrat des Hessischen Landtags hat beschlossen, dass Hitradio FFH die Plenarsitzungen in Zusammenarbeit mit dem Landtag ab 2013 in Bild und Ton überträgt. “Jetzt wird Politik in Hessen noch transparenter”, freut sich der FFH-Geschäftsführer. Das erste Plenum findet am 29. Januar 2013 statt. Die Vollversammlungen der hessischen Parlamentarier kann dann jeder auf »www.ffh.de/LandtagHessenTV« verfolgen.

Guter Draht zu Hessens Politikern: An seinem ersten Arbeitstag als Ministerpräsident von Hessen besuchte Volker Bouffier 2010 die Studios von Hitradio FFH. Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth darf ihn bald wieder auf seiner Geburtstagsfeier begrüßen. (© Hitradio FFH)

Guter Draht zu Hessens Politikern: An seinem ersten Arbeitstag als Ministerpräsident von Hessen besuchte Volker Bouffier 2010 die Studios von Hitradio FFH. Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth darf ihn bald wieder auf seiner Geburtstagsfeier begrüßen. (© Hitradio FFH)

Gerne auch mal provokant

Gerne rüttelt Hillmoth auch mal die Branche wach und freut sich, wenn es im Blätterwald rauscht. So im Sommer 2012, als Mediendienste wie »DWDL« überraschend verkündeten: “Hans-Dieter Hillmoth, Geschäftsführer des hessischen Radiosenders FFH, plant Ungewöhnliches: Die drei Programme FFH, Harmony FM und Planet Radio sollen demnächst über das Digitalradio DAB+ für einige Stunden abgeschaltet werden. Dabei sollen Erkenntnisse über diesen Verbreitungsweg gewonnen werden – mit allzu vielen Reaktionen rechnet Hillmoth angesichts bislang wenig verkaufter Digitalradio-Geräte aber nicht.”

Natürlich habe man nicht abgeschaltet, schmunzelt Hillmoth, aber ein unerwarteter Stromausfall bei der neuen Übertragungstechnik bestätigte seine offen geäußerten Vorbehalte: “Wir hatten genau zwei Reaktionen von Hörern, die unser Programm auf DAB+ vermissten. Mal sehen, vielleicht bekommen wir beim nächsten Stromausfall ja drei Feedbacks….” So recht glauben kann er nicht, dass DAB in Deutschland jemals eine Erfolgsstory wird: “Man wird sehen, was in zwei bis drei Jahren passiert, wenn die Verträge mit DAB+ auslaufen.”

Herausforderungen spornen an

Langweilig ist es Hillmoth in all den Jahren nie geworden: “Ich kann mir keinen spannenderen Beruf vorstellen. Immer gibt es Neues. Morgens weiß man nicht, was einen am Abend des Tages erwartet. Das hält fit”, sagt Hillmoth. Das Tagesgeschäft gestalten seine leitenden Mitarbeiter, doch bei wichtigen redaktionellen Entscheidungen lässt sich Hillmoth die Zügel nach wie vor nicht aus der Hand nehmen.

Legendär ist bei FFH der Weihnachtsabend, da sitzt der Chef seit 24 Jahren selbst am Mikrofon und begleitet die Zuhörer durch die Heilige Nacht. Erstmals seit sechs Jahren wird es im Mai 2013 in Frankfurt auch wieder das von Hitradio FFH organisierte »Wolkenkratzer-Festival« geben. 1,2 Millionen Besucher nahmen 2007 an diesem Spektakel teil. Ein gewaltiger Organisationsaufwand für den Sender und seine Mitveranstalter, die Frankfurter Allgemeine Zeitung und die Landesbank Hessen-Thüringen.

Hillmoths 1988 geschlossener Vertrag mit FFH endet nun tatsächlich in fünf Jahren mit dem Eintritt ins gesetzliche Rentenalter. Pläne für die Zeit danach hat er schon: “Schreiben war immer meine Leidenschaft – ein Buch zu schreiben, mein Traum.”

FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth wird 60 (© FFH/Nopper)

FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth wird 60 (© FFH/Nopper)

Als Schüler gründete er einen “Krankenhausfunk” in seiner Heimatstadt Münster. An der Technischen Universität in Braunschweig studierte der spätere Diplom-Ingenieur Nachrichtentechnik, nutzte die Studienzeit für viele journalistische Stationen bei Zeitungen, Fernsehen und Radio. 1979 begann Hillmoth in Münster ein Volontariat bei den “Westfälischen Nachrichten”, arbeitete dort später als Redakteur und wechselte 1983 als Fernseh-Redakteur zum Hessischen Rundfunk nach Kassel. 1986 lockten ihn die ersten privaten Radios nach Bayern: Als “Leiter Hörfunk” beim Münchener Zeitungsverlag betreute er unter anderem Radio Charivari München. Seit April 1989 ist H.D. Hillmoth bei FFH.

20 Jahre altes Video

Die Hörfunkjournalistin Inge Seibel hat vor zwanzig Jahren im Herbst 1993 beim 6. BLM-Rundfunkkongress im Rahmen der Münchener Medientage Hans-Dieter Hillmoth interviewt und über die “Zukunft des Radios” gesprochen.

Link-Tipps
FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth wird 60
Happy Birthday!  Hitradio-FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth wird 60

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , , ,