Schweizer Radio und Fernsehen präsentiert neue Radiologos

Veröffentlicht am 27. Mrz. 2012 von unter Schweiz

[SRF-Pressemeldung] Nach der inhaltlichen und strukturellen Zusammenführung setzt Schweizer Radio und Fernsehen die Medienkonvergenz auch formal um: Gemäss der bereits 2011 beschlossenen Markenstrategie kommt die Unternehmensmarke SRF auf allen Vektoren zum Tragen – bei den Radio-, Fernseh- und Multimedia-Angeboten. Als zentraler Schritt in Richtung Rebranding hat SRF alle Radiomarken überarbeitet: Sie sind neu konsequent an die Dachmarke angebunden und bringen zugleich die unterschiedlichen Positionen der einzelnen Kanäle zum Ausdruck. Lanciert wird das neue Branding Ende 2012, zeitgleich mit dem zusammengeführten Web-Auftritt www.srf.ch.

Ruedi Matter (Bild: Foto: SRG SSR/Marcel Grubenmann)

Ruedi Matter (Bild: Foto: SRG SSR/Marcel Grubenmann)

Die neue Markenarchitektur von Schweizer Radio und Fernsehen folgt dem Prinzip «branded house»: Mit der durchgehenden Anbindung an die Unternehmensmarke setzt SRF klar ein neues Zeichen der Gemeinsamkeit und erleichtert die Wahrnehmung des Gesamtangebots aus einer Hand. Zugleich nimmt das neue Branding stark verankerte bisherige Markenelemente wieder auf, es sichert die notwendige Unterscheidbarkeit zwischen Radio- und Fernsehmarken und wird der Eigenständigkeit der einzelnen Programmprofile gerecht. Mit der Überarbeitung aller sechs Radiomarken hat SRF das anstehende Rebranding weiter vorangebracht.

Ruedi Matter, Direktor SRF: «Das neue Branding entspricht dem Angebot von SRF. Das Kürzel DRS steht für ‹deutsche und rätoromanische Schweiz›, trifft also die Realität schon länger nicht mehr. Jede Marke hat ihre Geschichte und steht in einem bestimmten Kontext – da sind zeitweilige Anpassungen an veränderte Umstände nur logisch.»

Die neuen Markennamen und Logos der Radiokanäle auf einen Blick:

Die bisherigen Logos sehen so aus:

Bereits definiert sind zudem die Markennamen der drei TV-Kanäle von SRF; die entsprechenden Logos werden bis zur Lancierung des neuen Brandings noch angepasst: SRF 1, SRF zwei und SRF info.

Das Publikum wird den neuen Marken in den Programmen von SRF ab Ende 2012 begegnen – SRF lanciert sie zeitgleich mit dem Relaunch des Web-Auftritts www.srf.ch. Sämtliche multimedialen Angebote werden ebenfalls konsequent an die Dachmarke SRF angebunden.

Medienecho:
Kleinreport: DRS wird SRF: Wird «der Kampf dem Logo-Salat» zum Rohrkrepierer?
Basler Zeitung: Wo bleibt die Idée Suisse?
Der Sonntag: Harsche Kritik an SRF-Logos
Blick.ch: SRF zur Logo-Kopie: «Natürlich haben wir BBC studiert»

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,