Schweizer Mediengruppe Tamedia heißt ab Januar 2020 “TX Group”

Veröffentlicht am 26. Nov. 2019 von unter Schweiz

Schweizer Mediengruppe TamediaDie führende private Schweizer Mediengruppe Tamedia gibt sich eine zukunftsgerichtete Unternehmensstruktur und einen neuen Namen. Auf den 1. Januar 2020 wird unter dem Dach der TX Group eine dezentrale Organisation mit vier weitgehend eigenständigen Unternehmen gebildet.

TX Group: So heisst die Mediengruppe ab dem 1. Januar 2020. Die holdingartige Organisation wird vier weitgehend eigenständige Unternehmen mit je eigener Geschäftsleitung und eigenem Verwaltungsrat umfassen. Alle Rubrikenplattformen und Marktplätze werden im von Christoph Brand geleiteten Unternehmen TX Markets integriert; spätestens ab dem 1. Mai 2020 wird Olivier Rihs die Führung übernehmen. Die Werbevermarktung wird bei Goldbach unter der Verantwortung von Michi Frank gebündelt. 20 Minuten beinhaltet die Pendlermedien in der Schweiz und im Ausland und wird von Marcel Kohler geleitet. Unter dem Namen Tamedia werden die Bezahlmedien in die Zukunft geführt; das Unternehmen wird von Marco Boselli (Publizistik) und Andreas Schaffner (Verlagsdienstleistungen) gemeinsam geführt.

TX Group: digitaler Hub für die Schweiz

Die TX Group bildet ein Netzwerk von Medien und Plattformen, die Information, Orientierung, Unterhaltung sowie Services anbieten und täglich über 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung erreichen. TX geht auf den jährlichen «Technology Exchange» zurück. An diesem 2015 erstmals durchgeführten internen Anlass haben im vergangenen Juni 600 Mitarbeitende aus den Bereichen Technologie, Marketing und Produkt teilgenommen. So ist die Marke TX entstanden. TX steht für interdisziplinäre Zusammenarbeit, Vertrauen in die Möglichkeiten der neuen Technologien und Innovation. Mit dem Claim «Uniting platforms» positioniert sich TX als starkes und zugängliches Netzwerk von Plattformen, das veränderungsbereit ist und Standards setzt.

Schweizer Mediengruppe Tamedia heißt ab Januar TX Group

Pietro Supino, Verleger und Verwaltungsratspräsident: «Mit der neuen dezentralen Organisation wollen wir gute Voraussetzungen für eine weiterhin dynamische Entwicklung unserer vielfältigen Aktivitäten schaffen. Marktnähe und die Pflege unserer unterschiedlichen Métiers mit ihren eigenen Kulturen sind der Ausgangspunkt dafür. Die Publizistik und der Journalismus bleiben über ihre wirtschaftliche Bedeutung hinaus ein zentrales Anliegen der Gruppe, für das ich mich als Verleger weiterhin persönlich einsetzen werde.»

Der neue Name der Gruppe sowie die damit verbundene Statutenänderung stehen unter Vorbehalt der Beschlussfassung der ausserordentlichen Generalversammlung von Tamedia, die am Freitag, 20. Dezember 2019, um 9:00 Uhr am Standort Zürich (Werdstrasse 21, 8004 Zürich) stattfindet.

Pascale Bruderer und Christoph Tonini neu im Verwaltungsrat der TX Group

An der nächsten ordentlichen Generalversammlung vom 3. April 2020 wird die Neuwahl von Pascale Bruderer und Christoph Tonini als Mitglieder des Verwaltungsrats beantragt.

Pascale Bruderer ist Teilhaberin des IT-Startups Crossiety und langjährige nationale Parlamentarierin. Die ehemalige Nationalratspräsidentin, Ständerätin und Präsidentin der Staatspolitischen Kommission engagiert sich seit dessen Gründung im Advisory Board des Swiss Media Forums. Sie verfügt über einen Master‘s Degree in Political Science der Universität Zürich und bildete sich an der Harvard University in Boston (USA) sowie an der Executive School der Universität St. Gallen weiter.

CEO Christoph Tonini ist seit 17 Jahren Mitglied der Unternehmensleitung von Tamedia. Er wird die Einführung der neuen Unternehmensstruktur wie angekündigt bis Ende Juni 2020 umsetzen und soll nach Abgabe der operativen Verantwortung Mitglied des Verwaltungsrates der TX Group werden.

Ab dem 1. Juli 2020 werden Präsident Pietro Supino, Samuel Hügli (Technologie & Ventures) und Sandro Macciacchini (Finanzen & Personal) die Gruppenleitung bilden. Die Abteilung Unternehmensentwicklung unter der Leitung von Daniel Mönch (ab 1. Juli 2020) und die Abteilung Kommunikation in der Verantwortung von Patrick Matthey bleiben der Gruppenleitung angegliedert.

Martin Kall wird per 1. Januar 2020 Vizepräsident des Verwaltungsrats und Lead Director im Sinne des Swiss Code of Best Practice for Corporate Governance.

Marina de Planta hat angekündigt, ihr Mandat nicht fortzuführen und anlässlich der Generalversammlung vom 3. April 2020 aus dem Verwaltungsrat zurückzutreten. Sie hat den Verwaltungsrat mit grossem Engagement bereichert und bleibt bis zu ihrem Rücktritt Präsidentin des Revisionsausschusses. Der Verwaltungsrat dankt ihr für die langjährige, gute Zusammenarbeit und wünscht ihr weiterhin viel Erfolg.

Vorbehaltlich der Beschlussfassung durch die Generalversammlung wird sich der Verwaltungsrat der TX Group wie folgt zusammensetzen: Pietro Supino (Präsident), Martin Kall (Vizepräsident und Lead Director), Pascale Bruderer, Pierre Lamunière, Sverre Munck, Konstantin Richter, Andreas Schulthess und Christoph Tonini.

Zusammenarbeit mit Agentur Made Identity

Der neue Markenauftritt wurde erneut in Zusammenarbeit mit der Zürcher Agentur Made Identity erarbeitet.

Weiterführende Informationen

Quelle: Tamedia-Pressemeldung

Kommentar hinterlassen

Tags: ,