Der DONAU 3 FM-Bürgermeistertausch

Veröffentlicht am 14. Mai. 2011 von unter Pressemeldungen

Noerenberg souverän am Mikro. Ortlieb gnadenlos im Rathaus.

Das gab es noch nie in der 200-jährigen Geschichte der Stadt Neu-Ulm. Anlässlich des großen Stadt-Jubiläums haben Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg und DONAU 3 FM-Morningshow-Moderator Jürgen Ortlieb die Arbeitsplätze getauscht.

Jürgen Ortlieb als temporärer Rathauschef. Auf dem Schoß Neu-Ulms Pressesprecherin Sandra Schiele.

Jürgen Ortlieb als temporärer Rathauschef. Auf dem Schoß Neu-Ulms Pressesprecherin Sandra Schiele.

Oberbürgermeister Gerold Noerenberg moderierte am Freitag, dem 13. Mai, von 5 bis 10 die DONAU 3 FM-Morningshow, gemeinsam mit Felix. Und Noerenberg machte seine Sache sehr gut. Er präsentierte das Wetter, die Verkehrsmeldungen und plauderte aus seinem Alltag als Rathauschef. Die DONAU 3 FM-Hörer waren begeistert. In der Sendung ‘Noerenberg & Felix’ gingen viele Anrufe, Faxe und Mails ein. Eine Mail kam sogar aus Thailand. Darin hieß es „Eure Aktion mit Herrn Noerenberg finden wir supi, nur die Wettervorhersage lässt uns beim Zuhören frieren!“ Auch der OB schien Gefallen am Moderieren gefunden zu haben: „Es war eine tolle Erfahrung und hat richtig Spaß gemacht, das frühe Aufstehen ist allerdings gewöhnungsbedürftig“.

Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg als Moderator der DONAU 3 FM-Morningshow. Daneben Felix aus der DONAU 3 FM-Morningshow.

Neu-Ulms Oberbürgermeister Gerold Noerenberg als Moderator der DONAU 3 FM-Morningshow. Daneben Felix aus der DONAU 3 FM-Morningshow.

Im Gegenzug musste Jürgen Ortlieb als OB ran. Nach der Vereidigung und der anschließenden Lagebesprechung sichtete er im Neu-Ulmer Rathaus die Post, leitete die Abteilungsleitersitzung zum 200-jährigen Stadtjubiläum und bereitete sich auf eine Betriebsbesichtung vor. Ortlieb lobte nicht nur den hervorragenden Kaffee im Rathaus, vor versammelter Mannschaft sagte er auch: „Ich habe noch nie so viele gut gekleidete Mitarbeiterinnen gesehen.“

Ob seine Vorschläge zur Schließung aller Nichraucherlokale im Stadtgebiet und die Abschaffung von Knöllchen beim Neu-Ulmer Stadtrat Gehör finden werden, bleibt abzuwarten.

 

Kommentar hinterlassen

Tags: ,