„school.fm“: hr hilft beim Aufbau von sechs Schulradios in Hessen

Veröffentlicht am 07. Jun. 2019 von unter Pressemeldungen

Die Schülerinnen und Schüler aus sechs hessischen Schulen konnten es kaum noch abwarten. Nachdem sie ein ganzes Schuljahr lang ein eigenes Radio produziert hatten, wurden sie nun dafür ausgezeichnet. Der Hessische Rundfunk (hr) verlieh Preise für verschiedene Kategorien bei „school.fm“.

An dem Wettbewerb haben die Augustinerschule (Friedberg), die Dietrich Bonhoeffer Schule (Lich), die I. E. Lichtigfeldschule (Frankfurt), die Kreisrealschule Bad Orb, die Mittelpunktschule Gadernheim sowie das Gymnasium Riedberg (Frankfurt) teilgenommen und ihr eigenes Schulradio produziert.

Als „bestes Schulradio 2018/19“ wurde „SchaltEin.FM“ der Mittelpunktschule in Gadernheim ausgezeichnet. Ebenso ging der Preis „mutigste Show“ nach Gadernheim. Den „besten Musikgeschmack“ hatte „Radio Riedbär“ des Gymnasiums Riedberg. Den „besten Flow“ hatte „bonni.fm“ der Dietrich Bonhoeffer Schule in Lich. „Radio Tina“ der Augustinerschule in Friedberg wurde zum „besten Communityradio“ ernannt. „Das beste Infotainment“ bot „keinTV“ der Kreisrealschule Bad Orb. Den Preis für „besonders nah dran“ erhielt „Filan Funk“ der I. E. Lichtigfeldschule in Frankfurt.

Die Gewinner von “school.fm 2019: Sechs Schulen und 80 Schülerinnen und Schüler aus Hessen (Bild: HR/Sebastian Reimold)

Mit „school.fm“ zum eigenen Schulradio

YOU FM-Moderatorin Freddie Schürheck führte durch die Abschlussveranstaltung. Den Schülerinnen und Schülern standen während des Projekts hr-Radiocoaches zur Seite, die sie in Moderation, Interview- und Sprechtechnik, Audioproduktion und journalistischem Arbeiten geschult hatten. Diese Schulungen sind ein Teil von „school.fm“, das der Hessische Rundfunk gemeinsam in Kooperation mit der Hessischen Lehrkräfteakademie zum dritten Mal durchgeführt hatte. Der hr stellte den Schülerinnen und Schülern außerdem Studiotechnik und Sendesoftware zur Verfügung, um ein eigenes Schulradio zu verwirklichen.

An der jeweiligen Schule wurde in Lerngruppen, zusammen mit den hr-Radiocoaches, ein Radioprogramm entwickelt. Dieses moderierte, 15 bis 45 Minuten lange Programm wurde dann in regelmäßigen Abständen live aus dem Schulradiostudio in die Schule gesendet.

Schulradio als Teil der Berufsorientierung

Die Berufsorientierung ist ein wichtiger Aspekt von „school.fm“. Neben der Medienkompetenz wurden auch Selbstorganisation, Teamfähigkeit und Verantwortungsbewusstsein geschult – Kompetenzen, die auch für andere Fächer und die Berufsvorbereitung von Bedeutung sind. Die Eltern wurden bei allen Projekten ebenfalls umfangreich informiert.

Preisverleihung beim hr

Rund 80 Schülerinnen und Schüler sind gemeinsam mit ihren Lehrkräften zur Abschlussveranstaltung in den hr gekommen. Ihre Preise bekamen sie von YOU FM-Moderatorin Freddie Schürheck überreicht. Der Preis für das beste Schulradio wurde von Jan Vorderwülbecke, Programmchef für YOU FM und hr3, überreicht.

„school.fm“ geht im Schuljahr 2019/20  in die vierte Runde – mit dem Adorno-Gymnaisum Frankfurt, der Freiherr vom Stein Schule Hünfelden-Dauborn, der Ricarda-Huch-Schule Gießen, der Georg-Büchner-Schule Stadtallendorf und der IGS Obere Aar Taunusstein. Sechs Schulen der vergangenen Staffeln nehmen außerdem an „school.fm-Refresh“ teil, ein Auffrischungskurs, bei dem hr-Coaches die jungen Schulradios bei ihrer Weiterentwicklung unterstützen. Im kommenden Schuljahr nehmen diese Schulen an „school.fm-Refresh“ teil: John-F.-Kennedy-Schule Bad Vilbel („Radio JFK“), Hessenwaldschule Weiterstadt („school.fm“), Kopernikusschule Freigericht („kopernikus.fm“), I. E. Lichtigfeldschule Frankfurt („FilanFunk“), Dietrich Bonhoeffer-Schule Lich („bonni.fm“) und Albert-Einstein-Schule langen („Einstein Radio“).

 

Quelle: HR-Pressemitteilung

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,