bigFM goes Social: Neues Webportal bigFLAKES ist online

Veröffentlicht am 19. Dez. 2013 von unter Pressemeldungen

bigFMChatten, Blogs lesen und kommentieren, Liken und Voten – interaktive Kommunikation ist das zentrale Thema auf www.bigflakes.de. Und zwar in alle Richtungen: vom Radiosender zum User und umgekehrt ebenso wie zwischen den Nutzern untereinander. So nimmt die Community Einfluss aufs Programm und findet sich darin wieder.

Bigflakes ScreenshotOb nun angesagte Musik, harte Fakten oder böse Gerüchte – die User finden hier alles, was sie über bigFM und seine Personalities wissen wollen: Welche verrückte Aktion haben sich Susanka und ihr Pocher heute wieder ausgedacht? Was steht auf den Playlists der Moderatoren? Was ist der neueste Gossip rund um Stars und Sternchen? Worüber wird in den sozialen Netzwerken gerade am heftigsten diskutiert? Deshalb bündelt bigFLAKES auch alle relevanten Social Media Kanäle; Facebook, Twitter, Spotify & Co sind komplett eingebunden. Weitere Features sind Blogs, Bildergalerien, Webstreams und regionalisierte sowie themenspezifische Chat-Rooms. Auch die Live-Kommunikation per Chat oder Blogkommentar ins bigFM-Studio ist möglich.

Und das alles geht ganz einfach „von der Hand“ bzw. dem Finger. Das Problem, dass entweder die Symbole zu klein oder die Finger zu dick sind, hat bigFM mit dem neuen Portal abgeschafft: Die Pageflakes passen sich mit ihrer flexiblen Skalierung dem Bildschirm an und unterstützen mit ihrer Kacheloptik die Navigation. Diese Entscheidung spiegelt den aktuellen Trend zum „Always On“ wieder: Fast jeder zweite Deutsche nutzt bereits das Internet unterwegs; gerade bei jungen Erwachsenen, dem Zielpublikum von bigFM, ist das besonders ausgeprägt.

bigFM-Geschäftsführer Kristian Kropp ist stolz, der Community ein neues digitales Zuhause geben zu können: „Unsere User sind feedbackorientiert und wollen den für sie interessantesten Content auf den gerade genutzten Endgeräten erhalten. Sie erwarten diese innovative Weiterentwicklung, die wir mit bigFLAKES und der damit verbundenen Live-Kommunikation anbieten.“

 

Quelle: Pressemitteilung von bigFM

Kommentar hinterlassen

Tags: