90elf ab 20. August bei der Bundesliga wieder live am Ball

Veröffentlicht am 19. Aug. 2010 von unter Pressemeldungen

Deutschlands erstes Fußball-Radio in seiner 3. Saison noch mobiler, interaktiver und individueller

90elf. Dein Fußball RadioMit dem Beginn der Bundesliga-Saison 2010/2011 ist auch 90elf, Deutschlands erstes Fußball-Radio, wieder live am Ball und bietet wie gewohnt auf www.90elf.de und mobil auf iPhone, Nokia- und Android-Smartphones alle Spiele der 1. und 2. Fußball-Bundesliga live und in voller Länge, einzeln oder als Konferenz.

Dabei kann sich der User bequem zwischen allen Spielen des jeweiligen Spieltags entscheiden oder sich seine ganz individuelle Bundesliga-Konferenz zusammenstellen. Dieses ganz besondere Angebot, das 90elf in der vergangenen Saison mit dem Namen myKONFERENZ als erstes Medium überhaupt aus der Taufe gehoben hat, startet Ende August mit einer neuen und verbesserten Version 2.0 durch.

Eine weitere Neuerung: 90elf wird noch mobiler. Neben den Applikationen für iPhone und Nokia-Smartphones, die bereits über 250.000 Mal heruntergeladen wurden, kommt zum Saisonstart auch eine Android-App auf den Markt.

Darüber hinaus plant 90elf zur neuen Saison während der Woche eine Ausweitung des interaktiven Sendungsformates “Bolzplatz”. Immer dienstags, mittwochs und donnerstags nehmen die Moderatoren gemeinsam mit den Hörern alle Spiele der Bundesliga, des DFB-Pokals, der Champions League, der Europa League und alle Länderspiele unter die Lupe. Dabei werden ab der kommenden Saison noch mehr Experten befragt, noch mehr Interviews geführt und noch mehr Interaktion geboten. Die Hörer können ihre Kommentare dabei entweder über die Facebook-Seite des Senders oder telefonisch über eine kostenlose Hotline (0800 – 900 90 11) loswerden. “Wir wollen das große interaktive Potential des Bolzplatzes auf allen Kanälen, die Social Media bietet, noch stärker ausschöpfen”, so Christoph Kruse, Prokurist und Projektmanager des 90elf-Veranstalters REGIOCAST DIGITAL.

Link:
90elf

Kommentar hinterlassen

Tags: