Wedel Software

Radio Mainwelle mit 31,5 % Tagesreichweite Nr. 1 in Bayern

Spitzenquoten in anspruchsvollen Zeiten: Dem Bayreuther Lokalsender Radio Mainwelle gelingt mit 31,5 % Tagesreichweite das beste Ergebnis in der Funkhausgeschichte. Das ist Platz 1 in Bayern und in der lokalen Zielgruppe.radio mainwelle nummer1 fbDie Funkanalyse Bayern 2021/2022 ist da, und einer der absoluten Gewinner im bayernweiten Ranking ist der Bayreuther Lokalsender Radio Mainwelle mit 31,5 % Tagesreichweite. Kein Lokalsender in Bayern erzielt in seinem Verbreitungsgebiet bessere Quoten.

Bernd Rasser (Bild: Radio Mainwelle)
Bernd Rasser (Bild: Radio Mainwelle)

„Erfreulich ist vor allem der Blick auf die genauen Zahlen für unsere Zielgruppe.“, sagt Mainwelle Geschäftsleiter Bernd Rasser. Bei den 30-49-Jährigen erreicht kein anderer Radiosender im Sendegebiet so gute Werte. „Mit 46 % Quote sind wir klar die Nummer 1, sogar weit vor der bayernweiten Konkurrenz. Fast jeder Zweite schaltet uns also regelmäßig ein, lässt sich informieren und unterhalten.“, freut sich der Sender-Chef, der auch die Morgensendung „Mainwecker“ moderiert und für das Musikprogramm verantwortlich ist.

„Auch wenn das Medium Radio nach wie vor hohe Akzeptanzwerte hat, war dieser Trend nicht abzusehen.“, so Rasser. „In anspruchsvollen Zeiten vielfältiger Audioangebote vom Musik-Streaming über Podcasts und Hörbücher bis hin zu vielen neuen konkurrierenden Radioangeboten auf DAB+ sind diese neuen Quoten außergewöhnlich. Ein großes Dankeschön geht ans Team. Der vielbeschworene Mainwelle-Spirit, die coolen crossmedialen Ideen, die Stimmen und Persönlichkeiten machen am Schluss den Unterschied.“

Radio Mainwelle sendet seit 1987 – zunächst auf UKW (104,3 / 93,3), mittlerweile auch digital über DAB+ und auf allen gängigen Streaming-Portalen. In diesem Jahr feiert der Sender sein 35-jähriges Jubiläum.

Die Funkanalyse Bayern wird seit 1989 jährlich im Auftrag der BLM (Bayerische Landeszentrale für neue Medien) und der privaten Rundfunkanbieter in Bayern durchgeführt. Sie liefert Reichweitendaten für die bayerischen Hörfunk- und Lokalfernsehprogramme. Darüber hinaus werden Informationen zur qualitativen Beurteilung der Programme sowie Daten zur Entwicklung der Internetnutzung erhoben. Die repräsentative Untersuchung wird im Frühjahr durchgeführt und basiert auf computergestützten Telefoninterviews.

Quelle: Radio Mainwelle

Weiterführende Informationen