Gong 96.3: Münchnerin kassiert in nur einem Jahr über 200 Strafzettel für`s Falschparken

Veröffentlicht am 20. Jan. 2022 von unter Deutschland

Niemand kassiert mehr Strafzettel als sie. Claudia Habel (37) aus Riem hat innerhalb eines Jahres über 200 Knöllchen für`s Falschparken bekommen. Und das hat einen Grund: Claudia fährt seit 7 Jahren behinderte Kinder mit ihrem Sprinter zur Schule. Das große Fahrzeug passt aber weder in eine Parklücke bei ihr zu Hause noch findet sie beim Abholen der Kinder dank der angespannten Parksituation bei uns in München einen geeigneten Platz.

„Die Polizisten hier kennen mich mittlerweile schon, rufen dann immer an und sagen: Claudia, da ist mal wieder was…“, so die die „Strafzettel-Königin“.

Strafzettel-Königin Claudia Habel aus München (Bild: Radio Gong 96,3)

Strafzettel-Königin Claudia Habel aus München (Bild: Radio Gong 96,3)

Rund 15.000 Euro an Bußgeld hat Claudia in all den Jahren schon bezahlt. Doch die sympathische Münchnerin gelobt Besserung.

„Ich habe nach jahrelanger Suche endlich einen Stellplatz für den Bus gefunden. Die 100 Euro im Monat dafür sind gut investiertes Geld und ich hoffe doch sehr, dass ich künftig deutlich weniger verwarnt werden muss“, sagt Claudia im Interview mit Morningman Mike Thiel von Gong 96.3.

Morningman Mike Thiel (Bild: ©Radio Gong 96.3)

Morningman Mike Thiel (Bild: ©Radio Gong 96.3)

Der Moderator hatte in seiner Sendung gewettet, dass es niemanden in München und der Region gibt, der über 100 Strafzettel innerhalb eines Jahres gesammelt hat.
„Claudia war nicht die einzige Hörerin, die über 100 Knöllchen hat. Aber mehr als sie konnte keiner bieten. Weil wir es selbst kaum glauben konnten, haben wir uns als Beweis die Kontoauszüge zeigen lassen. Damit bekommt sie auch den Wetteinsatz in Höhe von 2.000 Euro und kann zumindest einen Teil der Bußgelder zurückzahlen“, so Thiel.

Bei der Gong 96.3 München Wette werden aktuell die verrücktesten Storys der Stadt gesucht. Mehr Infos zur Aktion gibt es auch auf radiogong.de.

Tags: ,