Wedel Software

Germany‘s Next Topmodel: RPR1. bietet Gewinnerin Steffi Moderationsplatz in der Morningshow an

RPR1„Ein Topmodel aus Rheinland-Pfalz ist perfekt für einen Top-Job in unserer Morningshow“, sagt RPR1.-Programmdirektor Karsten Kröger. Gestern Abend wurde Stefanie Giesinger zu Germany‘s Next Topmodel gekürt. „Wir sind stolz, dass es ein Mädchen aus Kaiserlautern bei Heidi Klum geschafft hat! Steffi ist für ganz Südwestdeutschland ein Volltreffer. Sie sieht nicht nur fantastisch aus, sie ist intelligent, natürlich und unterhaltend. Genau das, was wir suchen“, so der Radiochef. Der größte private Radiosender im Südwesten bietet der 17-Jährigen nun einen Job in der RPR1.Morningshow an.

Stefanie Giesinger mit Kunze und Kate (Bild: RPR1.)
Stefanie Giesinger mit Kunze und Kate (Bild: RPR1.)
Karsten Kröger (Bild: bigFM)
Karsten Kröger (Bild: bigFM)

„Stefanie hat Moderationsqualitäten, mit ihrer sympathischen, immer heiteren Ausstrahlung ist sie die ideale Partnerin für unser Morningshow-Moderatoren-Duo Kunze & Kate“, untermauert Kröger sein Job-Angebot und hofft auf eine positive Antwort des Topmodels. Stefanie Giesinger schaffte es bis ins Finale der neunten Staffel von „Germany‘s Next Topmodel“ mit Heidi Klum. Durch ihre zurückhaltende und ruhige Art gewann sie die Sympathien des Publikums. Mit einer Körpergröße von 1,78 und den Maßen 85-60-89 bringt die Schülerin alle Voraussetzungen für einen Modeljob mit. In ihrem bisherigen Leben musste sie einige Hindernisse überwinden. Auch auf ihre „Wanderdärme“, wie Stefanie Giesinger ihre seltene Erkrankung selbst nennt, habe sie sich mittlerweile eingestellt.

Dass die Beliebtheit des Models aus Kaiserslautern stetig gewachsen ist, zeigen ihre Social Media Aktivitäten. Schon vor Sendebeginn der Castingshow auf ProSieben hatte sich Stefanie eine eigene Fanpage bei Facebook eingerichtet. Bis heute hat sie dort mehr als 10.000 Likes – auf Instagram folgen ihr sogar über 200.000 Fans und auf ihrer offiziellen GNT-Facebook Seite hat sie über 380.000 Fans.

Quelle: RPR1.-Pressemeldung

Update: vom 14. Mai 2014

„Gepflegte Menschen haben es leichter im Leben“

„Germany’s Next Topmodel“ Stefanie Giesinger  in der RPR1.Morningshow

Direkt nachdem sie zu „Germany’s Next Topmodel“ gekürt wurde, machte RPR1. Stefanie Giesinger ein Jobangebot. Heute Morgen machte die 17-jährige Schülerin aus Kaiserslautern einen ersten Testlauf in der Radiowelt und moderierte in der RPR1.Morningshow zusammen mit Kunze und Kate.
In der Sendung war sie nicht nur Studiogast, sondern übernahm auch ein paar Aufgaben eines Radiomoderators und kündigte zum Beispiel Beiträge an. Ein Job, der ihr hörbar Spaß machte, dennoch: „Ich muss mich erst mal in der Modelwelt hervortasten und dann schau ich mal. Ich bin hier gerne zu Besuch, ihr seid sympathisch, und es wäre toll, öfter dabei zu sein“, sagte Stefanie. Verständlich, zumal sie gerade erst zum Topmodel gekürt wurde. Die 17-Jährige war selbst von Kaiserslautern in die RPR1.Sendezentrale nach Ludwigshafen gefahren. „Ich habe einen Führerschein“, betonte sie, „meine Mama muss dann immer mitfahren.“ Ab 7 Uhr morgens war sie in der Sendung: „Ich habe zum Glück keine Probleme mit dem frühen Aufstehen.“

Stefanie Giesinger (Bild: © RPR1.)
Stefanie Giesinger (Bild: © RPR1.)

Der Studiobesuch gefiel ihr zunehmend: „Ich fühle mich ganz gut hier, bis auf dass es hier ein bisschen nach Wurst riecht.“ RPR1.Morningshow-Moderator Kunze hatte zum Frühstück eine Vesperplatte mit Pfälzer Spezialitäten mitgebracht. „Als Model kriegt man ja sonst nichts Gescheites zu essen“, meinte er. Nach anfänglichem Zögern biss Stefanie dann doch herzhaft in einen Landjäger – zum Entsetzen ihrer Mutter.
Auf Vorurteile zu schönen Menschen angesprochen, sagte sie: „Ich würde sagen, gepflegte Menschen haben es leichter im Leben, nicht schöne. Schönheit ist ja eine Geschmackssache. Die einen finden mich schön, die anderen finden mich grausam. Ich komme damit gut zurecht, dass sich die Meinungen manchmal teilen“, sagte Stefanie. Auch, wenn ihr der Job im Radio gefällt, fühlt sie sich in der Modelwelt zuhause: „Das ist für mich gar nicht anstrengend; für mich ist das keine Arbeit und kein Stress, sondern gerade ein Traum, den ich lebe und ich bin total glücklich damit.“ Aber sie hat versprochen, mal wieder im Sender vorbeizuschauen.

Stefanie Giesinger (Bild: RPR1.)
Stefanie Giesinger (Bild: RPR1.)

Germany’s Next Topmodel Stefanie Giesinger

Stefanie Giesinger ist „Germany‘s Next Topmodel“ 2014. Die 17-Jährige ist die Siegerin in der neunten Staffel der Casting-Show mit Heidi Klum. Durch ihre zurückhaltende und besonnene Art gewann sie die Sympathien des Publikums. Mit einer Körpergröße von 1,78 und den Maßen 85-60-89 bringt die Schülerin alle Voraussetzungen für einen Modeljob mit.
Dass die Beliebtheit für Stefanie aus Kaiserslautern stetig gewachsen ist, zeigen ihre Social Media Aktivitäten. Schon vor Sendebeginn der TV-Show auf ProSieben hatte sie sich eine eigene Fanpage bei Facebook eingerichtet. Bis heute hat sie dort mehr als 10.000 Likes – auf Instagram folgen ihr sogar über 200.000 Fans und auf ihrer offiziellen GNT-Facebook Seite hat sie über 380.000 Fans.

Podcast zur Sendung hier: 

[podcast]http://static.rpr1.de/podcast/kunze-nadja/20286480.mp3[/podcast]