Bundesweite Print-Kampagne für Digital Radio

Veröffentlicht am 25. Apr. 2004 von unter Billboards

Initiative Digital Radio„Rauscht’s?, Knackt’s“? Mit frechen Fragen, die die Schwächen des analogen terrestrischen Hörfunks auf’s Korn nehmen, wirbt die Initiative Marketing Digital Radio jetzt in großen Tageszeitungen für den Hörfunk-Standard der Zukunft. Digital Radio setzt neue Maßstäbe in Sachen Übertragungs- und Servicequalität.

Eine Teaserkampagne als Textteilanzeige soll die Stärken einem breiten Publikum bekannt machen. „Wir setzen mit dieser Kampagne, die ab sofort rund zwei Monate in großen Tageszeitungen Deutschlands geschaltet wird, auf eine bewusst provozierende Ansprache des Publikums“, erklärt Helmut Egenbauer, Vorsitzender der IMDR. „Dabei möchten wir die bekannten, durchaus vertrauten Schwächen des analogen terrestrischen Hörfunks zugespitzt – aber mit einem sympathischen Augenzwinkern – auf den Punkt bringen“, führt Helmut Egenbauer weiter aus. Das scheint gelungen. Die Teaser, die aufmerksamkeitsstark und mit großem Fragezeichen Knacken, Rauschen, Störungen, Überlagerungen und andere Alltäglichkeiten des analogen Rundfunks thematisieren, werden jeweils unter der Headline „Unüberhörbar gut“ aufgelöst. Dort sind dann die aus Sicht der IMDR entscheidenden Vorteile dargestellt: Hörfunk in CD-Qualität, begleitende Serviceleistungen wie Nachrichten, Wetter- und Verkehrsdienst sowie eine nahezu vollständige Abdeckung in Deutschland. Als Textteilanzeige platziert sorgen die Printmotive in großen Tageszeitungen für maximale Aufmerksamkeit. Initiative Marketing Digital Radio Hintergrund für diese Kommunikations-Offensive ist das ambitionierte Ziel der IMDR, Digital Radio in Deutschland als den „Standard der schon heute beginnenden Zukunft“ zu etablieren, wie Helmut Egenbauer selbstbewusst ausführt. „Denn Digital Radio ist einfach besser und eröffnet allen Marktpartnern neue wirtschaftliche Chancen“, fügt er an dieser Stelle hinzu. Man sei sich sicher, dass an dieser entscheidenden Entwicklung niemand vorbeikomme. Das will die IMDR mit dieser Kampagne neben den Nutzern zu Hause und im Auto auch der Werbewirtschaft deutlich signalisieren.

Über die IMDR Die Initiative Marketing Digital Radio als Gemeinschaft von Industrie, Netzbetreibern und Programmanbietern fördert die Verbreitung von Digital Radio. Ein großer Erfolg wurde die Internationale Funkausstellung in Berlin mit dem gemeinsamen Auftritt von WorldDAB/IMDR, bei dem die große Endgerätevielfalt Messebesucher überzeugte. Digital Radio war auch Thema des ARD-Symposiums auf der IFA. 18 Mitgliedsunternehmen aus Deutschland unterstützen WorldDAB, fünf der 14 Steering Board Members stammen ebenfalls aus Deutschland. Weltweit wird das neue Rundfunksystem von WorldDAB gefördert. Mehr Informationen gibt es online unter www.digitalradio.de mit einem umfangreichen Service- Angebot und Informationen über aktuelle Programme, Geräte und Händler-Adressen.

(Pressemitteilung der IMDR GmbH vom 19. April 2004)

DR_Stop_FAZ_58x60_R

DR_Stop_FAZ_58x60_K

DR_Stop_FAS_50x80

Kommentar hinterlassen