ENERGY startet bundesweite Kampagne gegen Hass und Diskriminierung im Internet

Veröffentlicht am 01. Nov. 2019 von unter Deutschland

Der respektvolle Umgang miteinander im Internet geht immer mehr verloren. Diese Entwicklung hat sich gerade in letzter Zeit leider nochmals beschleunigt, Hasskommentare sind an der Tagesordnung und es reicht nicht mehr, nur zu informieren: Wir müssen aktiv werden und Haltung zeigen.

Olaf Hopp (Bild: ©ENERGY)

Olaf Hopp (Bild: ©ENERGY)

„Wir als Medienunternehmen haben hier eine ganz besondere gesellschaftliche Verantwortung und möchten daher ein Zeichen setzen. Das Internet darf kein rechtsfreier Raum sein. Wir möchten mit dieser Kampagne unsere Hörerinnen und Hörer sensibilisieren, sich nicht nur selbst an zwischenmenschliche Spielregeln zu halten, sondern auch bei jeglicher Art von Beleidigungen, Diskriminierung und Mobbing im Netz, Zivilcourage zu zeigen, sich dagegen zu positionieren und dies im Extremfall auch konsequent zu melden. Das gesamte ENERGY Team handelt ebenfalls danach“, so Olaf Hopp, CEO NRJ Germany.

ENERGYENERGY ruft OnAir in Spots und Online auf seinen Social Media Kanälen dazu auf, gemeinsam gegen jegliche Form von Hass, Bedrohungen und Hetze Stellung zu beziehen und dagegen vorzugehen. Wer selbst nicht den Mut hat, kann sich an verschiedene Initiativen wenden, die dann die Meldung oder die Anzeige übernehmen.

ENERGY ist in Deutschland auf UKW unter anderem in Berlin, Hamburg, München, Stuttgart und Nürnberg zu hören, sowie bundesweit über DAB+, Stream und App.

So klingen zwei der neuen Promo-Spots gegen Hass und Diskriminierung im Internet: 

Weiterführende Informationen

Kommentar hinterlassen

Tags: