Reichweitengewinne für die ORF-Radios

Veröffentlicht am 28. Jul. 2011 von unter Pressemeldungen

  • Mehr als 5,2 Millionen Hörer/innen für den ORF
  • Nummer 1-Position für Ö3 durch Reichweitengewinne erneut bestätigt
  • Reichweitenrekord für Österreich 1, Topwerte nach Wochenendreform
  • Hohe Akzeptanz für FM4

Mit einer Tagesreichweite von über 70% erreicht die ORF-Radioflotte täglich ein Publikum von mehr als 5,2 Millionen. Das bedeutet, dass der ORF täglich 85 von 100 Radiohörer/innen erreicht. Die Radionutzung insgesamt stieg im Vergleich zum 1. Halbjahr 2010 deutlich auf 202 Minuten an. Von allen in Österreich gehörten Radiominuten entfallen drei von vier auf die Radios des ORF, der Marktanteil liegt dadurch bei 75%.

ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz zeigt sich erfreut über die Ergebnisse des Radiotests: “Die Ergebnisse des neuen Radiotests sind sehr erfreulich, die ORF-Radioflotte konnte ihre starke Position als österreichischer Marktführer einmal mehr behaupten. Die hohe Publikumsakzeptanz der ORF-Radios ist das Ergebnis der großen Professionalität aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Ö1, Ö3, FM4 und den ORF-Regionalradios, denen ich für ihr großes Engagement danke und zu diesem Erfolg gratuliere!”

 Radiodirektor Mag. Karl Amon zum Ergebnis des aktuellen Radiotests: “Die Radioangebote des ORF stehen für Vielfalt, hohe Qualität und öffentlich-rechtlichen Mehrwert. Ich freue mich, dass wir im ersten Halbjahr 2011 mit den ORF-Radios täglich noch mehr Österreicherinnen und Österreicher erreichen. Besonders positiv ist die weitere Festigung der Marktführerposition für Ö3 nach Publikumszugewinnen sowie die Stabilität der Werte von FM4. Der Reichweitenrekord von Österreich 1 – nicht zuletzt aufgrund der erfolgreichen Wochenendreform – bestätigt, dass wir mit Qualität und kontinuierlicher Weiterentwicklung aller Programme weiterhin die klare Nummer Eins am österreichischen Hörermarkt bleiben.”

Mit mehr als 2,8 Millionen täglichen Hörerinnen und Hörern ist Ö3 der in allen Zielgruppen unumstritten meist gehörte Radiosender Österreichs. Ö3 kann aus seiner klaren Marktführer-Position im aktuellen Radiotest und trotz verschärfter Konkurrenz und mittlerweile 84 Mitbewerbern bei den Tagesreichweiten sogar noch zulegen. Damit bestätigt Ö3 seine nationale Alleinstellung am österreichischen Radiomarkt und ist erneut die klare Nr.1 in der für die Werbewirtschaft besonders relevanten Zielgruppe der 14-49jährigen. Mit einem stabilen Marktanteil von 32% entfällt jede dritte in Österreich gehörte Radiominute auf Ö3. In der Zielgruppe der 14-49jährigen erzielt Ö3 einen Marktanteil von 42%.

Österreich 1, das Informations- und Kulturangebot des ORF, erzielt im ersten Halbjahr 2011 mit einer Reichweite von 9,5% die höchste Publikumsakzeptanz seiner Geschichte und wird damit von 709.000 Personen täglich gehört. In allen Altersgruppen kann Ö1 deutliche Hörerzuwächse verzeichnen, die Marktanteile sind in allen Altersgruppen auf hohem Niveau stabil. Die Neugestaltung des Ö1-Wochenendes trägt maßgeblich zum Erfolg des Senders bei.

FM4, der überwiegend fremdsprachige Jugend-Kultursender des ORF, punktet in seiner Community: In der für die Werbewirtschaft besonders relevanten Zielgruppe der 14- bis 49jährigen erzielt der Sender eine Tagesreichweite von 5,7%, der Marktanteil beträgt hier 3%. Im Gesamtmarkt erreicht FM4 einen stabilen Marktanteil von 2%.

Die ORF-Regionalradios erweisen sich in jedem Bundesland in ihrer Zielgruppe erneut als die klare regionale Nummer Eins und erreichen insgesamt gemeinsam täglich über 2,5 Millionen Österreicherinnen und Österreicher ab 10 Jahren (Tagesreichweite 33,9%). In ihrer eigentlichen Zielgruppe, den Personen ab 35 Jahren, liegt der entsprechende Wert sogar bei 44,6%, damit erreicht die Regionalradiokette des ORF mehr als doppelt so viele Hörerinnen und Hörer wie alle kommerziellen Mitbewerber zusammen. Der Marktanteil der ORF-Regionalradios liegt bei Personen ab 35 Jahre bei stabilen 45%.

Wien bleibt weiterhin der wettbewerbsintensivste Radiomarkt Österreichs. Hitradio Ö3 stärkt seine Position im Wiener Markt mit Zugewinnen sowohl bei Marktanteil als auch Tagesreichweite bei Personen ab 10 Jahren. Radio Wien bleibt mit seinem hohen Marktanteilsniveau in allen Altersgruppen weiterhin unangefochten der stärkste regionale Anbieter. Österreich 1 erzielt mit einer Gesamtreichweite von 14,5% einen neuen Reichweitenrekord in der Bundeshauptstadt.

Anmerkung: Bei den angegebenen Werten handelt es sich um die Daten für das erste Halbjahr 2011. Als Vergleichszeitraum wird korrekterweise das erste Halbjahr 2010 verwendet. Alle Reichweiten und Marktanteile beziehen sich, soweit nicht anders vermerkt, auf Montag-Sonntag und die Altersgruppe “10 Jahre und älter”.

Radiotest 1. Halbjahr 2011 vs. 1. Halbjahr 2010

Die Daten in den Tabellen sind nach der Tagesreichweite 10+ gereiht; alle Zahlen beziehen sich auf das jeweilige Gesamtprogramm, also auf alle Sendetage (Montag bis Sonntag). Berücksichtigt wurden Sender, die eine Tagesreichweite 10+ von größer/gleich 1,0% aufweisen. Zahlen in Klammer: 1. Halbjahr 2010

Anm.: In jedem Bundesland wurde immer nur das jeweilige ORF-Regionalradio in die Tabelle mit einbezogen (z.B. Radio Tirol in Tirol, Radio Salzburg in Salzburg etc.). Ausnahme Wien: hier wurden alle in der Bundeshauptstadt ausgewiesenen ORF-Regionalradios berücksichtigt.

Kommentar hinterlassen

Tags: ,