Wedel Software

ORF-Radios steigen beim österreichischen Radioplayer ein

ORF LogoDie ORF-Radios Hitradio Ö3, Ö1, Radio FM4 und die ORF-Regionalradios werden künftig auch am Radioplayer gemeinsam mit den privaten Mitbewerbern vertreten sein. Dies gab ORF-Radiodirektorin Ingrid Thurnher am Rande der 30. Österreichischen Medientage am 20. September 2023 in Wien bekannt.

Ingrid Thurnher (Bild: © ORF)
Ingrid Thurnher (Bild: © ORF)

„Der Radioplayer stellt für unsere Hörerinnen und Hörer neben ORF SOUND eine weitere Möglichkeit dar, die ORF-Radioangebote in gewohnter Qualität über Smartphone, Tablet und PC live abrufen zu können. Zudem ist der Radioplayer – Stichwort ‚Connected Car‘ – in vielen Fahrzeugmodellen führender Autohersteller integriert und ermöglicht dadurch unterwegs ein besseres Nutzungserlebnis. Der Radioplayer ist in zahlreichen Ländern verfügbar, führende Rundfunkstationen europaweit verwenden die Plattform bereits erfolgreich. In Österreich wird neben den privaten Anbietern künftig auch der ORF am Radioplayer vertreten sein. Die Kooperation des ORF mit den Privatradios wird im kommenden Jahr noch weiter verstärkt. Ab 2024 können private Anbieter ihren Radio-Live-Stream in ORF SOUND anbieten.“, so Thurnher.

Ab dem 4. Quartal 2023 bietet der Radioplayer neben mehr als 100 Angeboten der Privatsender auch das umfassende Angebot der ORF Radioprogramme.

Mag. Andrea Heidrich (Bild: ©kronehit)
Mag. Andrea Heidrich (Bild: ©kronehit)

„Ich freue mich, den ORF beim Radioplayer begrüßen zu können“, sagt Andrea Heidrich, Geschäftsführerin der Radio Innovations GmbH, die den Radioplayer in Österreich betreibt. „In Zeiten, wo Kooperationen unverzichtbar sind und Plattform-Marketing gemeinsam betrieben werden sollte, und vor allem auch um Radio weiterhin als Nr. 1 im Auto abzusichern, ist der Zusammenschluss von ORF und Privatradios ein wichtiger Meilenstein.“

Der von der BBC entwickelte Radioplayer hat sich europaweit als führende Technologie für Radioangebote in der digitalen Welt etabliert. Nahezu alle führenden Autohersteller integrieren den Radioplayer in ihren Entertainment Systemen. Auch alle vernetzten Devices wie Smartspeaker, Tablets und andere iP basierten Dienste nutzen die Qualität und Innovationskraft dieser Plattform.

Für die Hörerinnen und Hörer bedeutet dies größtmögliche Audiovielfalt in höchster Qualität. Somit schließt sich auch europaweit der Kreis, denn in allen 19 Radioplayer-Länder wird der Radioplayer von privaten und öffentlich-rechtlichen Sendern gemeinsam betrieben.

Quellen: ORF, RIG Radio Innovations GmbH

Weiterführende Informationen