Neues Geschäftsmodell: Radio-Annoncen

Veröffentlicht am 09. Aug. 2010 von unter Pressemeldungen

Radio-Annoncen-smallMal eben der Freundin im Radio zum Geburtstag gratulieren oder die lokale Party bewerben – eine akustische Kleinanzeige zu schalten, das wird bald völlig normal und bezahlbar sein. Bisher scheiterten alle Versuche in diese Richtung an den Kosten. Wer will schon für einen Minispot im Radio hunderte Euro ausgeben und wer soll das produzieren? Die Hamburger Agentur WayOf.Net hat nach zwei Jahren Entwicklungsarbeit ein vollautomatisches System entwickelt, das diese Probleme gelöst hat.

„Wir durften dafür bereits vor vier Jahren mit unserem Pilotprojekt in Berlin wertvolle Erfahrungen sammeln,“ sagt WayOf.Net Geschäftsführer Ulli Harraß. Der „alte Radiohase“ weiss genau wovon er spricht, er war schon beim Gründungsteam von Radio Schleswig- Holstein dabei. Entscheidend sei, dass der Endkundenpreis einer Radio-Annonce deutlich unter 100,- Euro bleibt und alle Partner vernünftig daran verdienen.

WayOf.Net konnte für das Projekt Berater und Partner gewinnen, die vor über 20 Jahren private, landesweite Radiosender geleitet und aufgebaut haben. „Mit diesem Netzwerk sind wir auch politisch perfekt aufgestellt“, fügt Harraß selbstbewusst hinzu und schmunzelt, “wer nun die Radio-Annoncen kopieren will oder muss, wird schnell merken, welcher Aufwand notwendig ist, um unsere Qualität und Marge zu erzielen. Abgesehen vom ganzen Know-How – das hier ist kein Gewinnspielchen.“

Jeder Radiosender hat völlig individuelle Anforderungen und Bedürfnisse im Programm und bei der Einbindung der Werbespots. Das Radio-Annoncen System von WayOf.Net kann sich zu 100 Prozent anpassen und agiert dabei völlig im Hintergrund. Es klingt einfach, ist aber sehr viel komplexer, als ein Online-Shop. Allein das Soundprocessing – die automatische Bearbeitung der Audiofiles, ist eine Wissenschaft für sich. Die Werbeblöcke sollen gut klingen, auch wenn viele Radio-Annoncen per Telefon eingespielt werden. „YouTube ist ähnlich komplex – muss aber nicht jeden Inhalt qualitativ prüfen und bearbeiten. Das kostet Unsummen, wenn man es nicht automatisiert“, ergänzt Michel Mertens, der Soundprofi im WayOf.Net -Team.

Online und per Telefon kann die Radio-Annonce von Kunden rund um die Uhr aufgegeben werden. Dem Sender entsteht kein zusätzlicher Aufwand bei Produktion und Disposition. Flexible Preisgestaltung und attraktive Angebote „for free“ sorgen für virale Effekte bei den Hörern. Das System kommt auch perfekt für automatische Musikwunsch-Sendungen oder Partnerschaftsbörsen zum Einsatz.

Wo kann man es hören? Auf www.wayof.net/radio-annoncen.htm und bundesweit bei allen Sendern, die sich in den nächsten Wochen für die Lizenzen entscheiden. Noch ein Vorteil, den WayOf.Net seinen Partnern anbietet: Radio-Annoncen gibt es im jeweiligen Sendegebiet nur einmal, also exklusiv.

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,