Kaya Laß für Deutschen Radiopreis 2017 nominiert

Veröffentlicht am 31. Aug. 2017 von unter Pressemeldungen

Ein Grund zum Jubeln bei Antenne Niedersachsen: Moderatorin Kaya Laß ist im Finale des Deutschen Radiopreises 2017. Die unabhängige Jury des Grimme-Instituts hat sie in der Kategorie „Beste Moderatorin“ nominiert.

Neben Kaya Laß konkurrieren in dieser Kategorie zwei weitere Kandidatinnen um eine der begehrtesten Auszeichnungen für Radiosender in Deutschland, die am Donnerstag, 7. September im Rahmen einer festlichen Gala in der Hamburger Elbphilharmonie verliehen wird. Überreichen wird den Preis in dieser Kategorie als Laudator Comedian Michael Mittermeier.

Antenne Niedersachsen-Moderatorin Kaya Laß (Bild: Antenne Niedersachsen)

Antenne Niedersachsen-Moderatorin Kaya Laß (Bild: Antenne Niedersachsen)

Kaya Laß, eine echte norddeutsche “Deern”, begleitet die Hörer bei Antenne Niedersachsen durch den Vormittag. Nach einer kurzen Pause ist sie seit 2016 wieder zurück bei ihrem Lieblingssender und sorgt u.a. durch ihre Niedersachen-Hit-Tour für ganz viel Hörernähe. Die Moderatorin zum Anfassen lacht gerne und laut, auch über sich selbst. „Ich freue mich riesig, dass ich für diesen Preis nominiert bin“, strahlt sie.

Carsten Hoyer (Bild: Antenne Niedersachsen)

Carsten Hoyer (Bild: Antenne Niedersachsen)

Auch Antenne Niedersachsen Geschäftsführer und Programmdirektor Carsten Hoyer ist stolz: „Kaya Laß ist einzigartig und unverwechselbar im deutschen Radiomarkt. Neben ihrer markanten und vielseitigen Sprech- und Gesangsstimme hebt sie sich vor allem mit ihrer empathischen, typisch norddeutschen, bodenständigen Art von anderen Moderatorinnen in Deutschland ab und ist im Sendegebiet großer Sympathieträger.“ Dass Kaya Laß auch singen kann, hat sie in ihrem gerade erst veröffentlichten Song „Nordlichter“ bewiesen – eine Liebeserklärung an ihre Heimat.

Der Deutsche Radiopreis wird in diesem Jahr wieder in elf Kategorien vergeben. 127 Programme schickten ihre besten Produktionen und Protagonisten ins Rennen und beteiligen sich mit insgesamt 381 Einreichungen am Wettbewerb.

Stifter des Deutschen Radiopreises sind die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland. Zu den Kooperationspartnern zählen das Grimme-Institut, die Freie und Hansestadt Hamburg, die Radiozentrale – eine gemeinsame Plattform privater und öffentlich-rechtlicher Sender zur Stärkung des Hörfunks – sowie die Radio-Vermarkter AS&S Radio und RMS.

Die Gala am 7. September wird natürlich auch von Antenne Niedersachsen live übertragen Jetzt heißt es kräftig Daumen drücken.

Quelle: Pressemitteilung Antenne Niedersachsen

Weiterführende Informationen

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,