NDR 90,3 will Wortanteil für Hamburg erhöhen

Veröffentlicht am 03. Jul. 2012 von unter Pressemeldungen

Nachrichten aus Hamburg im Fokus: NDR 90,3 schafft mehr Raum für aktuelle Themen der Stadt

NDR 90,3 weitet seine umfangreiche Berichterstattung für Hamburg im Radio noch stärker aus: Das Hörfunkprogramm mit aktuellen Nachrichten und fundierten Berichten aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Sport wird weiterentwickelt und noch gezielter an den Bedürfnissen und Lebensgewohnheiten der Hörerinnen und Hörer aus Hamburg ausgerichtet. “Schon heute entscheiden sich Hunderttausende Hamburgerinnen und Hamburger jeden Tag für NDR 90,3 im Radio”, sagt Sabine Rossbach, Direktorin des NDR Landesfunkhauses Hamburg. “Damit wir heute und für die Zukunft gut aufgestellt sind, bauen wir unsere Stärken weiter aus.”

Die programmlichen Optimierungen starten am 1. Oktober und sollen für mehr Übersicht und Verlässlichkeit sorgen. “Als Hörerin oder Hörer erwarte ich zu einer bestimmten Uhrzeit ein unverkennbares Programmangebot mit mir vertrauten Moderatorinnen und Moderatoren”, sagt Rossbach, die zugleich auch Chefredakteurin des Programms ist. “Gleichzeitig haben die Menschen zu Recht eine hohe Erwartungshaltung an die nachrichtliche Kompetenz ihrer NDR Programme – hier setzen wir an und gehen noch stärker auf diese Erwartungshaltung ein.”

Neu ist u. a. die tägliche Nachrichten-Zusammenfassung des Tages um 18.00 Uhr. “Dieser Sendung geben wir bis zu zehn Minuten Zeit, wenn es die Nachrichtenlage der Stadt hergibt”, so Anja Grigoleit, Planerin bei NDR 90,3. “Hier wollen wir Hintergründe beleuchten und auch solchen lokalen Themen Platz geben, die in den Schlagzeilen nicht immer ganz vorne stehen – hier kommt Hamburg umfangreich zu Wort.”

Das “NDR 90,3 Abendjournal” startet künftig eine Stunde später und erhält täglich von 19.00 Uhr bis 20.00 Uhr einen Sendeplatz, der den Hörgewohnheiten der Menschen entspricht – Kultur aus Hamburg zur richtigen Zeit. “Durch viele Gespräche und Rückmeldungen aus der Kulturszene wissen wir, das diese Verschiebung auf Zustimmung stößt, erläutert Catarina Felixmüller, Ressortleiterin Kultur bei NDR 90,3. “In einer Großstadt wie Hamburg arbeiten die Menschen länger und lassen sich gerne etwas später auf spannende Themen ein.”

Um 20.00 Uhr folgt der “Treffpunkt Hamburg” – Raum für Gespräche mit Gästen im Studio. “Der Treffpunkt Hamburg bietet variabel und aktuell Platz für Service, Ratgebersendungen, Sport oder politische Diskussionen – darüber hinaus schaffen wir mit dem Treffpunkt Kultur zusätzlich Raum für Themen aus diesem Bereich”, so Sabine Rossbach.

Abgerundet wird die neue Sendeplanung abends durch die Verlängerung der aktuellen Moderation täglich bis 22.00 Uhr. “Da eine Stadt wie Hamburg fast nie schläft, müssen wir bei NDR 90,3 auch abends schnell und kompetent im Programm reagieren können. Die Ausweitung der Moderation ist ein wichtiger Baustein, um aktuelle Themen auch in den Abendstunden angemessen im Programm aufgreifen zu können”, erläutert Klaus-Peter Otto, stellvertretender Chefredakteur bei NDR 90,3.

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , ,