Besserer DAB+ Empfang für NDR1-Regionalprogramme in Hamburg inkl. Elbtunnel

In Hamburg wird der DAB+ Empfang weiter verbessert. Wer aus Niedersachsen oder Schleswig-Holstein nach Hamburg pendelt, kann ab Montag, 6. November 10:05 Uhr, auch NDR 1 Welle Nord und NDR 1 Niedersachen im ganzen Stadtgebiet sowie im Elbtunnel empfangen.

Ein DAB+ Empfänger ermöglicht ungestörten Radioempfang (Bild: © NDR/Ralf Plessmann)
Ein DAB+ Empfänger ermöglicht ungestörten Radioempfang (Bild: © NDR/Ralf Plessmann)

Zur Arbeit fahren, das Zuhause mitnehmen: Größeres DAB+ Angebot besonders für Pendlerinnen und Pendler nach Hamburg

Konkret wird der Hamburger DAB+ Multiplex 10 A um die Regionalprogramme NDR 1 Welle Nord (Region Norderstedt) und NDR 1 Niedersachsen (Region Lüneburg) ergänzt. Die bisherige Ausstrahlung des Schleswig-Holsteiner DAB-Multiplexes (10 C) vom Sender Moorfleet wird in diesem Zuge durch das neue Angebot ersetzt.

Autoradios mit DAB+ finden automatisch das neue Programmangebot. Bei stationären DAB+ Radios im Hamburger Sendegebiet muss ein Suchlauf durchgeführt werden.

Besserer DAB+ Empfang von Sternberg bis Goldberg

Von Sternberg über Dabel, Borkow, Lohmen und Dobbertin bis Goldberg in Mecklenburg-Vorpommern wird sich die DAB+ Versorgung verbessern. Am Dienstag, 7. November, geht ein neuer DAB+ Sender in Zehna in Betrieb. Entlang der B 192 ist der Empfang auch im Inneren von Gebäuden damit zukünftig einfacher.

Zu empfangen sind alle NDR Hörfunkprogramme dort auf Block 12B (225,648 MHz).

Die Vorteile von DAB+

DAB+ ist im Vergleich zu UKW noch leichter zu bedienen. Hörerinnen und Hörer wählen einfach ein Programm aus der Liste aus und können es ohne Frequenzsuche durchweg genießen.

DAB+ überträgt außerdem Zusatzinformationen der Radioprogramme auf dem kleinen Bildschirm der Empfangsgeräte als Slideshow: Bilder der Moderatorinnen und Moderatoren, Musiktitel, CD-Cover und Programminformationen, dazu die Schlagzeilen der aktuellen NDR Nachrichten sowie Wetter und Verkehr. Voraussetzung dafür ist ein Digitalradiogerät mit entsprechendem Display. Die visuelle Untertitelung erleichtert es zudem Menschen mit Hörbehinderungen, die NDR Radioprodukte zu nutzen.

DAB+ ist darüber hinaus umweltfreundlicher als UKW, denn der Energieverbrauch für die Ausstrahlung ist deutlich niedriger.
Zum DAB+ Programmangebot gehören neben den NDR 1 Programmen, NDR 2, NDR Kultur, NDR Info und N-JOY, die alle auch weiterhin über UKW empfangbar sind. Exklusiv im Digitalradio können Radiohörende zudem NDR Schlager, NDR Blue und NDR Info Spezial einschalten.

NDR Schlager smallNDR Schlager – im Norden zuhaus sendet rund um die Uhr die schönsten Schlager aller Zeiten. Auf dem Programm stehen deutsche und internationale Schlager sowie Instrumental-Hits, z. B. von James Last und Bert Kaempfert. Von den 1950er Jahren bis heute, Kult-Hits und Evergreens. Mit dabei sind bekannte Moderatorinnen und Moderatoren wie Martina Gilica, Michael Thürnau und Jens Krause. NDR Schlager bietet auch ein umfangreiches plattdeutsches Angebot.

NDR Blue smallNDR Blue bietet handverlesene Musik abseits von Mainstream und Charts. Die Nachtclub-Redaktion auf NDR Blue ist ein Garant für hervorragenden Musikjournalismus und große Vielfalt. Täglich sucht der Nachtclub nach neuen Talenten, erinnert an die bedeutenden Momente der Pop- und Rockgeschichte und spielt frische Musik aus den Clubs und von den Festivals im Norden.

NDR Info Spezial smallNDR Info Spezial sendet über DAB+ die ARD Infonacht von NDR Info, montags bis freitags die Angebote für Kinder „Ohrenbär“ und „MIKADO“ sowie „COSMO – das junge europäische Kulturradio“. Außerdem werden in diesem Programm einzelne Fußballspiele und Bundestagsdebatten live übertragen sowie zweimal täglich der Seewetterbericht ausgestrahlt.

Quelle: NDR

Weiterführende Informationen

XPLR: MEDIA Radio-Report