Deutscher Hörbuchpreis geht an hr2-kultur

Veröffentlicht am 29. Jan. 2017 von unter Deutschland

Bild: © HR/Der Hörverlag

Das von hr2-kultur gemeinsam mit dem Hörverlag produzierte Hörbuch „Geheime Sender – Der Rundfunk im Widerstand gegen Hitler“ von Hans Sarkowicz ist mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2017 in der Kategorie „Bestes Sachhörbuch“ ausgezeichnet worden. Die Jury lobte die Hörbuchproduktion als „einzigartige Dokumentation der historischen Rundfunkquellen“. Die achtteilige Sendereihe wurde in hr2-kultur jeweils sonntags vom 17. Juni bis zum 4. September 2016 urgesendet. Regie führte der Autor Hans Sarkowicz gemeinsam mit Christiane Kreiner. Die Redaktion lag bei Dorothee Meyer-Kahrweg.

In der Begründung der Jury heißt es: „‘Geheime Sender‘ ist eine herausragende Dokumentation, die auf umfangreicher Recherche und Materialsammlung basiert. Originaltondokumente und erzählender Text führen den Hörer durch die Welt von Widerständlern und Geheimagenten, beleuchten die Verstrickungen von Propaganda und Gegenpropaganda rund um das erste Massenmedium und zeigen auch die teilweise kuriosen Begebenheiten jenseits der Originaltöne bekannter Persönlichkeiten wie Lotte Lenya und Thomas Mann.“

Hans Sarkowicz, geboren 1955, studierte Germanistik und Geschichte in Frankfurt/Main. Seit 1979 arbeitet er beim Hessischen Rundfunk. Er leitet das hr2-Ressort Literatur und Hörspiel und ist Autor von zeitgeschichtlichen und kulturhistorischen Publikationen, unter anderem zur Kunst und Literatur im Nationalsozialismus.

Die Preisverleihung findet am 7. März 2017 als Auftaktveranstaltung des internationalen Kölner Literaturfests „lit.Cologne“ im WDR-Funkhaus am Wallrafplatz statt. Moderator ist Götz Alsmann.

Die Veranstaltung wird ab 20.05 Uhr live auf WDR 5 und den weiteren Kulturradios hr2-kultur, NDR Kultur, SWR2 und Antenne Saar sowie im Internet und als Audio- und Videostream auf wdr5.de übertragen.

 

Quelle: Pressemitteilung Hessischer Rundfunk

Tags: , , , , ,