Wedel Software

Deutscher Radiopreis 2024 bleibt in der Neuen Flora Hamburg

Auch 2024 wird der Deutsche Radiopreis höchstwahrscheinlich wieder im Theater Neue Flora im Hamburger Schanzenviertel verliehen. Im dritten und letzten Teil des Radiopreis-Podcasts sprechen Daniel Hobein und Christopher Deppe mit den Organisatoren des Radiopreises, die ein ganzes Jahr lang an der Planung sitzen.

Kay-Christian Säger (Redaktion Gesamtprojekt) berichtet, wie es zur Entscheidung kam, den Schuppen 52 im Hamburger Hafen als Location für den Radiopreis zu verlassen. Er erklärt, warum es dann die Neue Flora geworden ist und verrät, dass der Deutsche Radiopreis 2024 höchstwahrscheinlich wieder im Stage-Theater stattfinden wird, in dem aktuell das Musical „Mamma Mia“ aufgeführt wird.

Norbert Grundei (Bild: ©N-JOY)Norbert Grundei (ehem. N-JOY-Chef, mittlerweile zuständig für das Programmportfolio im NDR), der die Leitung des Gesamtprojekts verantwortet, erklärt im exklusiven Podcast-Interview, welche Gewerke ineinander greifen müssen und zeigt auf, wie viel Arbeit in der Planung des einen Abends stecken.

Produktionsleiter Marco Mansholt erzählt am Radiopreis-Mikrofon, welch immense Vorbereitung im Location-Wechsel in die Neue Flora steckt, welche Gedanken er sich vor der Produktionswoche machen muss und wie er die Koordination von über 250 ständig Mitwirkenden backstage managt.

Daniel Hobein (rechts) im Gespräch mit Kay-Christian Säger (Bild: © RADIOSZENE/Christopher Deppe)
Daniel Hobein (rechts) im Gespräch mit Kay-Christian Säger (Bild: © RADIOSZENE/Christopher Deppe)

RADIOSZENE-Podcast Spezial „Nachklapp“ zum Deutschen Radiopreis 2023:


Jetzt den Podcast hier abonnieren!

Listen to Spotify

google podcasts badge

Weiterführende Informationen