Wedel Software

In Nürnberg wird länger Radio gehört

Die Menschen in der Metropolregion Nürnberg bleiben weiterhin ihren lokalen Radiosendern treu. Dies ist das Ergebnis der Funkanalyse Bayern 2023, die im Rahmen der Lokalrundfunktage in Nürnberg präsentiert wurde.

Demnach hören rund 80 Prozent der Bevölkerung täglich Radio – ein beachtlicher Wert, der seit Jahren weitgehend konstant ist. In Nürnberg ist die durchschnittliche Hördauer sogar um fünf Minuten auf nun 216 Minuten angestiegen. „Inflation, der Krieg in der Ukraine – dieses Jahr ist wirklich kein leichtes. Umso schöner ist es, dass weiterhin so viele Menschen in der Region unsere Radiosender einschalten“ freut sich Funkhaus Nürnberg-Geschäftsführer Alexander Koller über die aktuellen Zahlen. Unter den im Funkhaus Nürnberg beheimateten Sendern hat Radio F mit täglich 104.000 Hörern (+ 5.000 gegenüber dem Vorjahr) erneut die Nase vorn. Knapp dahinter landet Hit Radio N1 mit einer Tagesreichweite von 90.000 Hörern (+ 13.000). Es folgen Radio Gong mit 86.000 und 98.6 charivari mit 52.000 Hörern.

*Quelle für alle Zahlen: FAB 2023 im Stereoempfangsgebiet