Wedel Software
Sina Peschke (Bild: ©Guido Werner)

Sina Peschke verstärkt ab Dezember radio SAW

Spektakulärer Moderatoren-Zugang bei radio SAW: ab Dezember gehört Sina Peschke zum Team von radio SAW. Die erfahrene Radiomoderatorin, die unter anderem mit dem Deutschen Radiopreis und dem Rundfunkpreis Mitteldeutschland ausgezeichnet wurde, steht jetzt für den reichweitenstärksten privaten Hörfunksender in Ostdeutschland […] weiterlesen

drpgala119 v contentgross

Deutscher Radiopreis 2014: Die Gewinner stehen fest

Die Sieger des Deutschen Radiopreises 2014 stehen fest. In einer großen Gala wurden am Donnerstagabend (4. September) in Hamburg in zehn Kategorien die besten Radiomacher und Hörfunkproduktionen des Jahres 2014 ausgezeichnet. Der Beirat des Deutschen Radiopreises verlieh außerdem zwei Sonderpreise.

RADIOSZENE Standardbild

LandesWelle: Radio wie vor 20 Jahren

Am Samstag, den 05. Dezember 2009 klang es bei LandesWelle Thüringen wie vor 20 Jahren . Sina Peschke moderierte mit Radiolegende Rik DeLisle zum ersten Mal gemeinsam live eine Sendung mit Radiogeschichten aus dem Leben des „Alten Ami“ und sogenannter handverlesener „Arschwaggelmusik“.

RADIOSZENE Standardbild

Sina Peschke wechselt zum „besten MusikMix“

Sie hat in Thüringen Bekanntheitswerte, die nicht viel schlechter sind als die von Ministerpräsident Dieter Althaus: Sina Peschke (36), die beliebteste Radiomoderatorin des Landes, wechselt zu LandesWelle Thüringen.

RADIOSZENE Standardbild

Feature von Horst Müller: „Böses Erwachen“

„Antenne Thüringen“ galt jahrelang als eines der privaten Vorzeigeradios in Deutschland mit hervorragenden Hörerzahlen, erfolgreichen Veranstaltungen und soliden Werbeeinnahmen. Das gute Image des Senders mit Hauptsitz in Weimar gerät zunehmend ins Wanken. Mitverantwortung für diese Entwicklung dürfte nicht zuletzt Geschäftsführer Hans-Jürgen Kratz wegen seiner eigenwilligen Personalpolitik haben. Seine ehemalige Erfolgsmoderatorin Sina Peschke kann er ab 8. Oktober wiederhören – beim direkten Konkurrenten „Landeswelle Thüringen“.