Tag-Archiv: Rechtsstreit

Radiosender muss wegen Live-Vortäuschung 50.000 Dollar Strafe zahlen

Radiosender muss wegen Live-Vortäuschung 50.000 Dollar Strafe zahlen

Veröffentlicht am 08. Feb. 2020 von .

0

Die Rundfunkbehörde der USA, die Federal Communications Commission (FCC), hat klare Regeln im Umgang mit aufgezeichneten Rundfunksendungen, die als live verkauft werden. Gemäß Abschnitt 73.1208 der FCC-Bestimmungen müssen Rundfunkstationen ihrem Publikum mitteilen, dass Programmmaterial aufgezeichnet wurde, wenn “die Zeitabläufe besondere Bedeutung haben oder nachdem der Eindruck erweckt wurde, dass es sich um gleichzeitig mit der Ausstrahlung aufgezeichnetes […]

weiterlesen

2. DAB+ Bundesmux könnte kommen

2. DAB+ Bundesmux könnte kommen

Veröffentlicht am 11. Jan. 2019 von .

0

In die festgefahrene Situation um den zweiten DAB+ Bundesmux kommt Bewegung. Das Sächsische Oberverwaltungsgericht (OVG) in Bautzen hat die vom Verwaltungsgericht (VG) Leipzig angeordnete aufschiebende Wirkung gegen die Zuweisungsentscheidung der Gremienvorsitzendenkonferenz (GVK) der Landesmedienanstalten wieder aufgehoben.

weiterlesen

VG Media: Anspruch auf erhebliche Nachzahlungen durch Kabel Deutschland

VG Media: Anspruch auf erhebliche Nachzahlungen durch Kabel Deutschland

Veröffentlicht am 13. Aug. 2013 von .

0

Das Landgericht Berlin hat heute im Rechtsstreit Kabel Deutschland Vertriebs und Service GmbH (KDG) ./. VG Media GmbH sein Urteil verkündet. Danach muss die KDG für die Verwertung der privaten Hörfunk- und Fernseh-programme im Wege der Kabelweitersendung zusätzlich 45.760.836,97 Euro als angemessene Vergütung an die VG Media zahlen. Die VG Media vertritt in diesem Verfahren […]

weiterlesen

RauteMusik prüft rechtliche Schritte gegen neuen Twitter-Musikdienst #music

RauteMusik prüft rechtliche Schritte gegen neuen Twitter-Musikdienst #music

Veröffentlicht am 07. Mai. 2013 von .

0

Das Online-Radio-Unternehmen RauteMusik GmbH aus Nordrhein-Westfalen lässt markenrechtliche Schritte gegen Twitter prüfen. Als Betreiber von „#Musik“, dem reichweitenstärksten Webradiosender in Europa, befürchtet das Unternehmen Verwechslungen mit dem neu gestarteten Musikdienst von Twitter. Dieser war Mitte April unter dem Namen „#music“ in Amerika, Australien sowie Großbritannien und Irland gestartet.

weiterlesen

Rechtsstreit zwischen BWReins und Radio 38: Fehlerhafte Vergabe von UKW-Frequenzen

Rechtsstreit zwischen BWReins und Radio 38: Fehlerhafte Vergabe von UKW-Frequenzen

Veröffentlicht am 05. Mrz. 2013 von .

0

Pressemitteilung des Niedersächsischen Oberverwaltungsgericht vom 4. März 2013:  Der 10. Senat des Niedersächsischen Oberverwaltungsgerichts hat mit Beschluss vom 1. März 2013 – 10 ME 101/12 – eine Entscheidung des Verwaltungsgerichts Braunschweig vom 30. August 2012 – 4 B 100/12 – im Ergebnis bestätigt, mit der die aufschiebende Wirkung einer Klage gegen eine Auswahlentscheidung der Landesmedienanstalt Niedersachsen […]

weiterlesen