KMP Flyer Illus 1000

Jetzt für den KinderMedienPreis bewerben!

Mit dem KinderMedienPreis 2016 würdigt die Bundeszentrale für politische Bildung zum zweiten Mal lokale journalistische Angebote für Kinder, die vorbildlich zur politischen Information der jungen Mediennutzerinnen und -nutzer beitragen, indem sie gesellschaftliche und kulturelle Zusammenhänge kindgerecht vermitteln und damit nachhaltig integrativ wirken.

RADIOSZENE Standardbild

140 Promi-Wahlaufrufe fürs Radio

WonAIR-Radio-Kit: Das redaktionelle Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung zur Bundestagswahl 2013 mit 140 prominenten O-Tönen Philipp Lahm, Iris Berben, Heino, Roger Cicero, Dieter Hildebrandt und Wladimir Klitschko – sie alle werben mit ihrer Stimme für eine rege Wahlbeteiligung am […] weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

bpb schreibt erstmals KinderMedienPreis aus

Der KinderMedienPreis würdigt journalistische Kindermedienangebote mit lokalem Fokus in Print, TV, Hörfunk und Online. Bewerbungen sind bis zum 30. August möglich. Kindernachrichtensendungen, Wissensformate im Radio oder Kinderzeitungen: Journalistische Angebote für junge Menschen wecken nicht nur früh den Spaß daran, sich […] weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

10. Tutzinger Radiotage 2013

Von Sonntag, 16. Juni bis Dienstag, 18. Juni 2013 finden dieses Jahr die Tutzinger Radiotage statt – und das bereits zum 10. Mal. Einige Themen: Thesen zum Radio der Zukunft, Wahlen im Radio Ist „Heimat“ ein Radiothema? Der wiederentdeckte Hörer: Wie Hörfunk auch ganz individuell funktionieren könnte. Anmeldungen sind bis zum 1. Juni 2013 möglich.

RADIOSZENE Standardbild

Warum Glaubwürdigkeit im Radio so wichtig ist

Aktuell, informativ, emotional, authentisch und vor allem glaubwürdig – das sind Eigenschaften, mit denen Radiomanager gerne die Qualität ihrer Programme rühmen. Besonders, wenn es – »wie beim jährlichen Radiopreis in Hamburg« – um die Wertschätzung des Radios im Allgemeinen geht. Doch immer wieder setzen Radiomacher leichtfertig ihre Glaubwürdigkeit aufs Spiel.

RADIOSZENE Standardbild

Comedy funktioniert am besten im Team

Gut gelaunt und immer lustig: So wünschen sich viele Zuhörer ihr Radio. Ein Wunsch, der manchem Moderator und Radioredakteur Kopfzerbrechen bereitet. Radiocomedy ist eine hohe Kunst, zumal die Geschmäcker so verschieden sind.

RADIOSZENE Standardbild

9. Tutzinger Radiotage: Von Mobile Reporting bis Social Workshopping

Rund 60 Radiomacher aus ganz Deutschland kamen bei den neunten Tutzinger Radiotagen zusammen, um Vorträge über die Zukunft des Radios zu hören und zu diskutieren. Die Tagung fand wie gewohnt in der Akademie für politische Bildung in Tutzing statt. Dieses Jahr wurde erstmals live von den Radiotagen berichtet:.

RADIOSZENE Standardbild

Radio diesseits und jenseits der Alpen: High-Tech kontra Spontan-Talk

Dolce Vita und Leidenschaft – deutsche Gemütlichkeit und Fleiß. Es sind Widersprüche und Vorurteile, die den Blick auf den Nachbarn diesseits und jenseits der Alpen zunehmend trüben. Dagegen möchte das Goethe-Institut – in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung/bpb und weiteren Partnern – ein Zeichen setzten.

RADIOSZENE Standardbild

r1 und hr-iNFO gewinnen W(ahl)-Award-Preise

Auszeichnungen für Berichterstattung zur Bundestagswahl 2009 Autoren der Radioprogramme hr1 und hr-iNFO des Hessischen Rundfunks (hr) sind heute in Dortmund mit dem dritten und vierten Preis des von der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) vergebenen „W(ahl)-Awards“ in der Kategorie Hörfunk […] weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

bpb: „Für das Radio beginnt ein neues Zeitalter“

Viele offene Fragen, weniger schöne Marktforschungsdaten, glückliche Hörfunk- und Fernsehpreisträger und über 1000 Gäste: Auf den Lokalrundfunktagen der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien (BLM) im Juli in Nürnberg traf sich eine aufgeweckte Lokalradiobranche, die sich in zahlreichen Workshops intensiv mit den gravierenden Veränderungen im Radiomarkt auseinander setzte.