Wedel Software
A41F6017 57A4 4C01 AE7D 11A74D8643D9

APR fordert Überprüfung der Tochtergesellschaften des öffentlich-rechtlichen Rundfunks

Die APR fordert eine kritische Überprüfung der Geschäftspraktiken öffentlich-rechtlicher Tochterunternehmen, um die Wettbewerbsbedingungen zwischen öffentlich-rechtlichen und privaten Rundfunkanbietern zu verbessern. Ein aktueller Rechtsstreit zwischen ANTENNE BAYERN und der BRmedia GmbH, einem 100%igen Tochterunternehmen des Bayerischen Rundfunks, unterstreicht die Dringlichkeit dieser […] weiterlesen

Holger Paesler (Bild: APR)

Prof. Dr. Holger Paesler neuer APR-Geschäftsführer

Der Vorstand der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) hat Rechtsanwalt Prof. Dr. Holger Paesler zum 1. Januar 2024 zum neuen Geschäftsführer bestellt. Er folgt damit auf Rechtsanwalt Prof. Dr. Stephan Ory, der diese Funktion seit der Gründung mit großem Engagement ausübte. […] weiterlesen

Felix Kovac (Bild: © Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk APR)

Felix Kovac ist neuer Vorsitzender der APR

Die Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) haben Felix Kovac zum neuen Vorsitzenden bei ihrer Versammlung am 17. April 2023 in Berlin gewählt. Stellvertretende Vorsitzende sind Dr. Gwendolin Gundlach und Carsten Dicks. Felix Kovac (54) ist seit mehr als 35 […] weiterlesen

APR fb

APR: „Reform der Anstalten – eine vertane Chance“

„Eine vertane Chance“ ist für die APR die Einigung der Länder zu den öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten. „Was als Diskussion um den zukünftigen Auftrag und die Struktur begann, ist ein Kompromiss auf allerkleinstem Nenner, der zur Strukturreform nichts mehr sagt, die Aufgabendefinition […] weiterlesen

Olaf Hopp (Bild: ENERGY)

Olaf Hopp als APR-Vorsitzender wiedergewählt

Olaf Hopp ist für weitere zwei Jahre im Amt des Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) wiedergewählt worden. Auch der stellvertretende Vorsitzende Carsten Dicks wurde in seiner Funktion bestätigt. Die Online-Mitgliederversammlung diskutierte die Lage des privaten Radios sowie des lokalen […] weiterlesen

Bodo Ramelow (Bild: ©StK Thüringen)

Coronakrise: Thüringen will bundesweite Hilfe für Radios

Bodo Ramelow schlägt Rundfunkkommission zeitlich beschränkt mehr Mittel für Medienanstalten vor Mit Blick auf die sehr schwierige Situation des Privatrundfunks schlägt Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow in einem Brief an seine Amtskollegen in den Ländern einen zweistufigen Beschluss der Ministerpräsidenten vor, […] weiterlesen

Carsten Dicks und Olaf Hopp (Bild: ©APR)

Olaf Hopp und Carsten Dicks neue Vorsitzende der APR

Olaf Hopp ist von der Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) zum neuen Vorsitzenden gewählt worden. Der CEO von ENERGY in Deutschland war bisher stellvertretender Vorsitzender der Interessenvertretung von Radio und regionalem TV. Er folgt auf Felix Kovac, der sein […] weiterlesen

Zukunft des privatfunks fb

APR startet neue Webseite zur Zukunft des Privatfunks

Welche Zukunft hat der Privatfunk? Die Frage hat viele Facetten und geht der gesellschaftlichen Funktion des privaten Rundfunks nach, seiner ökonomischen und technologischen Grundlage sowie den Chancen im Wettbewerb zu den Rundfunkanstalten, anderer Mediengattungen sowie insbesondere Online-Angeboten. Die Arbeitsgemeinschaft Privater […] weiterlesen

Sony Lautsprecher webradio speaker unsplash fb

Neue EU-Richtlinie erleichtert grenzüberschreitendes Online-Radio

Das Europäische Parlament hat jüngst der Richtlinie, die die grenzüberschreitende Verbreitung und Weiterverbreitung von Fernseh- und Hörfunkprogrammen erleichtern wird, zugestimmt. Der für den digitalen Binnenmarkt zuständige Vizepräsident Andrus Ansip und die EU-Kommissarin für die digitale Wirtschaft und Gesellschaft Mariya Gabriel […] weiterlesen

Felix Kovac (Bild: ©RT1)

Felix Kovac als Vorsitzender der APR wiedergewählt

Der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR), Felix Kovac (50) ist heute von der Mitgliederversammlung für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigt worden. Kovac ist derzeit Geschäftsführer der rt1.media group GmbH, Augsburg und wechselt zur Jahresmitte als Vorsitzender der […] weiterlesen

UKW Radioskala Uhr 123rf 400

Media Broadcast droht ab Mittwoch mit UKW-Abschaltung

Media Broadcast droht mit UKW-Abschaltung: APR für gemeinsame Verantwortung für Senderbetrieb von ARD und Privatradios (06.04.2018) „Bis zu zehn Millionen Hörer könnten schon ab kommendem Mittwoch von einer Abschaltung ihrer UKW-Radiosender betroffen sein“, sagte Media-Broadcast-Chef Wolfgang Breuer soeben im Gespräch […] weiterlesen

Klaus Schunk (Bild: vprt.de)

Privatradioverbände gegen UKW-Abschaltung

Privatradioverbände APR und VPRT zu Radioeinsparpotenzialen bei ARD und DLR: „Berichte an die Länder sind Augenwischerei – UKW-Abschaltung würde Existenzgrundlage der Privatradios in Frage stellen“ Privatradios verwehren sich gegen Diskussion über UKW-Abschaltdatum Abbau von UKW-Frequenzen des Deutschlandradios könnte zur Schließung […] weiterlesen

APR

APR schlägt Umstrukturierung der ARD-Radios vor

Vier Radioprogramme soll der Auftrag der ARD-Landesrundfunkanstalten zukünftig jeweils umfassen, musikorientierte Webchannel gehören nicht zum Anstaltsauftrag. Das ist ein Vorschlag der APR zur laufenden Debatte um die zukünftige Struktur des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Neben dem Ziel der Beitragsstabilität müssen die Bundesländer […] weiterlesen

UKW radioskala big

Frankfurter Erklärung zur UKW-Infrastruktur

Der Zugang zur UKW-Infrastruktur soll auch zukünftig diskriminierungsfrei und zu angemessenen Konditionen sichergestellt sein. Das ist das Ziel von Senderbetreibern und Programmveranstaltern, wie sie von APR und VPRT vertreten werden. Deshalb haben sie Ende März die Frankfurter Erklärung unterschrieben. Sie […] weiterlesen

APR

Privatradios: Fairen Wettbewerb bei UKW-Infrastruktur sichern

Chancen aber auch Risiken sieht die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) im angekündigten Verkauf der UKW-Infrastruktur durch die Media Broadcast. Es besteht die Möglichkeit, die marktbeherrschende Stellung der ursprünglich aus der Deutschen Post und der Telekom hervorgegangene Anbieterin in […] weiterlesen

schlagerparadies schlagerwelt

APR: „Nach Schlagerparadies nun Schlager aus der Anstalt“

„Dublette statt Programmvielfalt“, so bewertet Felix Kovac, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR), die „MDR-Schlagerwelt“, die am 2. September 2016 gestartet werden soll. Kovac verweist darauf, dass es mit dem „Schlagerparadies“ bereits ein bundesweites, von privaten Anbietern im Digitalradiostandard […] weiterlesen

Medientreffpunkt Mitteldeutschland

Liberalisierung der Sendernetze als Chance für Radiosender

Die Neuregelung der Preise für die UKW-Ausstrahlung hat Bewegung in den Radio-Markt gebracht. Das wurde beim Medientreffpunkt Mitteldeutschland in Leipzig deutlich. Vor allem für den bisherigen Marktführer bei den Sendernetzbetreibern, die Media Broadcast GmbH, dürfte es in Zukunft schwerer werden. […] weiterlesen

APR

APR fordert Verbot regionaler TV-Werbung: „Jetzt muss der Gesetzgeber handeln“

APR„Jetzt muss der Gesetzgeber handeln“, ist der Reaktion von Felix Kovac, Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR), auf die Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichtes (BVerwG 6 C 32.13 vom 17. Dezember 2014), wonach in bundesweiten TV-Programmen regionalisierte Werbung ausgestrahlt werden darf.

weiterlesen

Felix Kovac

Der GAU von Potsdam: Regierungschefs ordnen Radio zu Lasten der Privaten neu

APRAls „Kompromiss zu Lasten Dritter“, nämlich der Privatradios bezeichnete der Vorsitzende der APR, Felix Kovac die Beschlüsse der Ministerpräsidentenkonferenz in Potsdam von Ende letzter Woche zum ARD/ZDF-Jugendkanal: „Herausgekommen ist der ausdrückliche Auftrag zur Vernetzung aller ARD-Jugendradios mit einem eigenen Online-Portal ohne Drei-Stufen-Test, ohne Sieben-Tage-Regelung und ohne irgendeine Bindung an einen Sendungsbezug“, fasst Kovac zusammen.

weiterlesen

radio weinstrasse

30 Jahre Privatradio in Deutschland

APR-weissDer „Urknall Medienlabor“ fand am 1. Januar 1984 statt. Noch vor dem Start des Privatfernsehens ging am frühen Morgen des Neujahrstages vor 30 Jahren „Radio Weinstraße“ auf Sendung. Von diesem Tag an nahm die Geschichte des Privatradios in Deutschland ihren Lauf.

weiterlesen

APR

APR: Zukunftssichere Radioempfänger für UKW, DAB+ und Internet

APR-weissRadio wird schon heute über eine Mehrzahl von Verbreitungswegen zum Hörer gebracht. Der UKW-Empfang ist der überragende Vertriebsweg für Radioprogramme. Das Digitalradio erschließt sich neue Hörermärkte. Schließlich werden Radioprogramme nicht nur am heimischen PC, sondern auch portabel und mobil über Internet durch IP-Dienste übertragen.

weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

Neue GEMA-Tarife für Radio und TV vereinbart

Die Gesamtverträge Fernsehen und Hörfunk zwischen der GEMA und dem Verband Privater Rundfunk und Telemedien e.V. (VPRT) sowie der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) basieren auf einem einheitlichen Tarifmodell, das sowohl für privaten als auch für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk gelten wird. […] weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

APR: „Beschränkung der Werbung im ARD-Radio verwirklichen“

Eine bundeseinheitliche Regelung der ARD-Radiowerbung nach dem Vorbild des NDR müsse in den kommenden Wochen und Monaten festgeschrieben werden, fordert Felix Kovac als Vorsitzender der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR). „Mit der Funkausstellung in dieser Woche enden die medienpolitischen Sommerferien. Die […] weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

Sportradio-Debatte: Privatradios stellen Grundsatzfrage

Die Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) reagiert auf die Ankündigung des WDR, auf die Ausstrahlung des ARD-Sportangebots im Digitalradio zu verzichten: die Diskussion um Grundsatzfragen des „ARD-Sportradios“ sei noch lange nicht abgeschlossen.

APR

APR sieht keinen Anlass für zusätzliche NDR-Radioprogramme

„Es besteht kein Anlass, dem NDR drei neue Radioprogramme für Norddeutschland zu genehmigen“, fasst der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) Felix Kovac die Stellungnahme seiner Organisation zum „NDR-Digitalradio-Staatsvertrag“ der norddeutschen Länder zusammen. Danach sollen dem NDR drei neue Programme […] weiterlesen

APR

Endlich handeln: ARD-Radiowerbung beschränken!

«Cashrabatt von 25 Prozent» für das BR-Schneepaket als Negativ-Beispiel „Die endlose Debatte um wirksame Werbeschränkungen des öffentlich-rechtlichen Radios muss endlich in konkrete Schritte der Landesgesetzgeber münden“, fordert Felix Kovac, der Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk. Anlass, die Forderung nach einer […] weiterlesen

RADIOSZENE Standardbild

Kein UKW-Abschaltdatum mehr im Telekommunikationsgesetz

„Das UKW-Radio bleibt noch lange ein Schwerpunkt für den Hörfunk, unabhängig davon, wie sich das digitale Radio, Angebote im Internet oder Apps etwa auf dem iPhone entwickeln“, kommentiert der für weitere zwei Jahre in seinem Amt bestätigte Vorsitzende der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR), Felix Kovac, den jüngst vorgelegten Entwurf einer Novelle des Telekommunikationsgesetzes (TKG). Darin wird das bisher im Gesetz vorgesehene Abschaltdatum 2015 für UKW-Radio ersatzlos gestrichen.

RADIOSZENE Standardbild

APR: Rezipienten erwarten Programme zeitversetzt im Internet

Radiohörer sehen es inzwischen als selbstverständlich an, dass sie im Internet zeitversetzt einzelne Sendungen und Themen zum Nachhören finden. Das Urheberrecht steht dem allzu oft im Wege, kritisiert die Mitgliederversammlung der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) in einem Positionspapier.

RADIOSZENE Standardbild

ARD-Radiowerbung wirkungsvoll beschränken

Maximal 60 Minuten Radiowerbung je Landesrundfunkanstalt sind nach der Auffassung der Arbeitsgemeinschaft Privater Rundfunk (APR) genug. Damit sei dem Interesse der Werbung treibenden Wirtschaft Rechnung getragen, mit Spots im Radio auch die Hörer des öffentlich-rechtlichen Rundfunks erreichen zu können. Mit […] weiterlesen