WHAT´S HOT Neu:  www.radioszene.de
RADIOSZENE
wave.gif (8860 Byte)
update: 23.03.2001
J.B.´s Radio Stationen

Homepage
Radio Links
On Air
Belgien
Forum
Formatradio
Jingles
Slogans
station voices
ARCHIVE-mail


+++ RADIOSZENE NEWS +++

1strich.jpg (753 Byte)

Bernd Sebor verläßt 88.6 Der Musiksender

Vorzeitige Vertragsauflösung für "sehr interessantes Angebot"

sebor2.jpg (6673 Byte)Wien (APA) - Das Wiener Regionalradio 88,6 verliert seinen Chef. Wie der Sender am Freitag in einer Aussendung mitteilt, hat Bernd Sebor (34), Geschäftsführer und Programmdirektor seit Start des Radios, um vorzeitige Auflösung seines bis August gültigen Vertrags ersucht. Die Generalversammlung habe diesem Ansinnen am Donnerstag zugestimmt, hieß es. Er werde mit 31. März ausscheiden und ein "sehr interessantes Angebot" annehmen, so Sebor zur APA.

Details zu seinem neuen Engagement wollte er nicht preisgeben, da noch "letzte Details" fixiert werden müssten. "Es ist eine sehr interessante Geschichte, und ich freue mich darauf." Für seine Nachfolge habe er interimistisch Martin Kmiecik vorgeschlagen, "aber das ist ein inoffizieller Vorschlag", betonte Sebor. Die Entscheidung über den neuen Geschäftsführer für 88,6 sei allein Sache der Gesellschafter, in der nächsten Woche sei damit zu rechnen.

Bernd Sebor wurde am 28. Juni 1966 in Krems (NÖ) geboren. Neben seinem Studium der Handelswissenschaften arbeitete er bereits Ende der 80er Jahre beim ORF. Nach Tätigkeiten für Radio CD und Radio RMI (Marburg) wurde Sebor 1994 zum Programmdirektor von Antenne Steiermark bestellt, das 1995 on air ging. 1997 wechselte der Privatradiopionier nach Wien, wo er als geschäftsführender Programmdirektor das Regionalradio 88,6 aufbaute und etablierte.

88.6 Der Musiksender

1strich.jpg (753 Byte)

88.6 -Pressemitteilung:

Bernd Sebor, Geschäftsführer und Programmdirektor des erfolgreichsten Privatradios Österreichs, hat am 7.März in der Generalversammlung von 88,6 Der Musiksender um vorzeitige Auflösung seines bis August gültigen Vertrages ersucht.

Der Sender hat seit dem Start im April 1998 unter seiner Verantwortung die Führungsposition im hart umkämpften Wiener Privatradiomarkt eingenommen und steigerte seinen Höreranteil im Jahr 2000 auf knapp 16 Prozent.

Sebor will ein "sehr interessantes Angebot" annehmen und tut dies "im Wissen, dass 88,6 Der Musiksender sehr erfolgreich war und auch die Basis für eine gute zukünftige Entwicklung gelegt ist."

Die Generalversammlung hat seinem Ansuchen gestern, am 22.03.2001, mittels Umlaufbeschluss zugestimmt.

strich.jpg (783 Byte)

Design © 1997 by J. Köring. All Rights Reserved.