Stand: Dienstag, 24-Jun-2008 11:58

SCHLAGZEILEN
Die wichtigsten Schlagzeilen aus der Radioszene.
Schick Dein Thema einfach an:
jb@radioszene.de


Nacktmoderatorin bei Radio Hamburg und ENERGY Nürnberg

Wieder einmal zeigt sich, dass eine der Stärken im Radio das oft zitierte "Kino im Kopf" ist. Wem das nicht reicht, bekommt auch noch etwas aufs Auge: z.B. die Nackt-Moderatorin Frida Brösel (Name von der Redaktion geändert) bei Radio Hamburg.

Vor über 10 Jahren ist noch ein großes Fernsehteam von RTL aus Düsseldorf nach Belgien gefahren, um beim CHR-Sender 89.0 Hitradio X den ersten nackten Morgenmoderator bei der Arbeit zu filmen.

Heutzutage übernimmt das Internet die Beweisführung für alle Hörer, die vielleicht nicht glauben wollen, dass Ihnen diesmal nichts vorgegaukelt wird. Das ist für Statistik-Fans im Radiosender wieder eine gute Gelegenheit, um zum Spass aktuelle Hörerzahlen hochzurechnen. Die Zugriffszahlen steigen immer enorm an, sobald im Radio die Adresse der Sender-Homepage genannt wird. Bei so einem sicheren Thema wie Nackt-Moderation mit Web-Cam klappt das erfahrungsgemäß am besten.

Wer hat damit eigentlich angefangen, Howard Stern? Egal, so etwas kann man immer wiederholen. Je nach Markt und zeitlichem Abstand. Da steigt auch die Wahrscheinlichkeit, dass andere Medien darüber schreiben, so auch jetzt RADIOSZENE.

Bei den ENERGY Stationen in Deutschland kommen nackte Tatsachen mit einer gewissen Regelmäßigkeit, hier zum Beispiel ein Beweisfoto aus dem letzten Jahr:


Playmate bei ENERGY 106,9 Nürnberg (März 2005)

Damit die generierte Erwartungshaltung der werten RADIOSZENE-Leser durch das kleine Teaserbild auf der Startseite auch nicht enttäuscht wird, folgt nun auch die Auflösung.

Was gab es für denn nun für "nackte Tatsachen" im gläsernen Studio von Radio Hamburg?
Zum Start von "Das Parfum" hat Radio Hamburg-Hörerin Fiona (Name von der Redaktion geändert) am 12. September 2006 nackt im Studio moderiert und damit einen Flug zum Drehort Barcelona gewonnen. Herzlichen Glückwunsch, der Payoff ist gelungen!


Aussschnitt aus der Radio-Hamburg-Fotostory

 

Dazu passen vielleicht noch die bedeutenden Worte von Humorfacharbeiter Dietmar Wischmeyer:

"Die BÖSEN hatten das Credo der Formatfaschisten in diversen Wüstencamps in sich aufgesogen. Sie waren zu allem bereit: sie moderierten nackt vorm Mikrophon, ließen Hörer ihr eigens Badezimmer zertrümmern oder spielten DJ Bobo, ihnen war alles scheißegal. Sie hatten sich mit dem System arrangiert und profitierten davon. Doch für jeden Kollaborateur kommt auch einmal die Stunde der Wahrheit..."

Zitat aus: Wischmeyer: Geschichte des Privatradios

 

Link:
www.radiohamburg.de

 

Design © 2003 by U. Köring. All Rights Reserved.
Radioformat- und Produktionsberatung,
Bahnstr. 3b, D-47551 Bedburg-Hau
  E-Mail: jb@radioszene.de
RADIOSZENE Kontakt Links Fotos Airchecks Ticker Jobs Radioforen Werbung JB Insiderszene Archiv Echte Memos Buchtipps Personalities Livestreams Billboards Claims Videos Jingles Termine Features Bitter Lemmer Pressespiegel Schlagzeilen Home