Rockland Radio legt erneut zu!

Veröffentlicht am 10. Mrz. 2010 von unter Pressemeldungen

Rockland Radio„Wir spielen was wir wollen“ – Ein voller Erfolg! Über 365.000 Menschen hören jeden Tag Rockland Radio. Die Reichweite der Hörer pro Durchschnittsstunde hat sich auf 48.000 erhöht. Damit hat Rockland Radio seine Position weiter ausbauen und festigen können.

„Die  Steigerung zeigt, dass das neue Konzept von Rockland Radio mit dem Slogan ‚Wir spielen was wir wollen’ von der Hörerschaft angenommen und positiv bewertet wird“, erklärte Rockland Radio Geschäftsführer Jürgen Bilfinger. Damit hat sich der Sender als feste Größe auf dem Radiomarkt im Südwesten klar behauptet und weiter gefestigt.

Das Team von Rockland Radio bedankt sich bei seinen Hörern aus Rheinland Pfalz, Baden Württemberg und Hessen für ihre Treue. „Wir freuen uns mit unseren Hörern über diese Bestätigung. Alle Mitarbeiter von Rockland Radio werden weiter hart daran arbeiten, dieses Ergebnis zu verbessern“, so Bilfinger weiter.

Rockland Radio ist in Rheinland-Pfalz und den angrenzenden Gebieten der Bundesländer Hessen (Rhein-Main) und Baden-Württemberg (Rhein-Neckar) zu empfangen. Mit dem Format ‚Jack FM’ spricht der Sender ein überwiegend männliches Publikum an. Rockland Radio ist ein sehr zielgruppenscharfes Angebot. Rund 84% der Hörer (39.000) gehören der Zielgruppe 14 bis 49 Jahre an. Mit seinem Rock-Pop-Musikformat  spricht Rockland Radio ein Hörerpotenzial an, das sich in den Mainstream orientierten Radioformaten nicht wieder findet.

Rockland Radio

ma2010/I

ma2009/II

Hörer pro Durchschnittsstunde

48.000

46.000

Die Media Analyse wird zwei Mal im Jahr von der AG.MA (Arbeitsgemeinschaft Media Analyse) herausgegeben. Sie zeigt die Leistung von Werbeträgern (hier: Radiosender), sowie Umfang und Struktur ihrer Nutzer. Die erhobenen Daten werden in der Regel für Media- und Marketingplanung verwendet. Während die ma Radio bislang nur die Hörfunknutzung von Deutschen und EU-Ausländern registrierte, werden die Daten jetzt für die gesamte deutschsprachige Bevölkerung ab zehn Jahren (inklusive der Nicht-EU-Ausländer) in der Untersuchung dargestellt. Damit wird die bisherige Grundgesamtheit von 69,859 auf 73,663 Millionen erweitert. Die Radionutzung in Deutschland wird damit noch präziser erfasst.


Kommentar hinterlassen

Tags: ,