FFH zum 30. Mal Radio-Marktführer in Hessen

Veröffentlicht am 10. Mrz. 2010 von unter Pressemeldungen

Mehr Hörer für FFH, planet radio und harmony.fm

Hit-Radio-FFH

Alle drei Programme der Radio/Tele FFH in Hessen haben kräftig an Hörern gewonnen: HIT RADIO FFH ist zum 30. Mal in Folge die Nr. 1 unter den Radioprogrammen aus Hessen – und das im 21. Jahr seines Bestehens. 12,8 Prozent mehr Hörer als im Vorjahr schalteten HIT RADIO FFH ein, das sind 563 000 Hörer pro Stunde und 2,84 Millionen Hörer pro Tag. planet radio, das junge Programm aus dem Hause der Radio/Tele FFH, erreicht so viele Hörer wie nie zuvor: Mit 98 000 Hörern (plus 18 Prozent) behält planet im jungen Hörersegment in Hessen ebenfalls klar die Nase vorn (795 000 Hörer pro Tag). Zuwachs-Spitzenreiter in Hessen ist FFH-Sender harmony.fm („Musik für Erwachsene“), er legte um satte 65,2 Prozent zu (38 000 Hörer pro Stunde, 268 000 Hörer pro Tag). harmony stellte damit ebenfalls seinen bisherigen Hörer-Rekord ein. „Nach der Hörer-Delle bei FFH im letzten Jahr geht‘s wieder aufwärts“, freute sich Hans-Dieter Hillmoth, Geschäftsführer und Programmdirektor der Radio/Tele FFH, „Programm-Qualität und Hörernähe sind eben gefragt. Toll auch die neuen Spitzenwerte für unsere Programme planet radio und harmony.fm.“ Dies sind die Ergebnisse der heute veröffentlichten, bundesweiten Media-Analyse 2010.

Die drei Radioprogramme der in Bad Vilbel bei Frankfurt beheimateten Radio/Tele FFH stehen in heftigem Wettbewerb mit den sechs Programmen des Hessischen Rundfunks (hr), zwei privaten Radiosendern und sieben nichtkommerziellen Radioangeboten in Hessen sowie über 50 nach Hessen einstrahlenden Sendern. Vor diesem Hintergrund: „Großes Kompliment an unser engagiertes 100köpfiges Team im Funkhaus Bad Vilbel und in unseren Studios in Kassel, Gießen, Wiesbaden, Darmstadt und Fulda“, lobte Hillmoth: „Radio lebt von den Emotionen, den Ideen und dem Erfolgswillen seiner Macher – das beweisen wir erfolgreich Tag für Tag. Und das gegen einen Hessischen Rundfunk mit einem riesigen Mitarbeiterstab und einem erfolgs-unabhängigen Gebühren-Budget.“ Die drei Programm-Teams werden von Roel Oosthout (FFH), Marko Eichmann (planet radio) und Marc Beeh (harmony.fm) geführt.

Große Emotionen bieten die Sender auch in den nächsten Wochen: Nach dem FFH-Exklusiv-Konzert von Robbie Williams für 300 Hörer in der vergangenen Woche, bereitet HIT RADIO FFH einen Oster-Ausflug für die ganze Familie durch Hessen vor („FFH-Ostertour“), bei dem es einen BMW X1 zu gewinnen gibt. planet radio lädt 80 Hörer zu Strand, Party und Workshops in die Türkei ein. Und harmony.fm spielt an Ostern die 500 größten Hits aller Zeiten – den „Top 500 Oster-Countdown“.

Die Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse e.V. ist ein Zusammenschluss von 260 Unternehmen aus der Werbe- und Medienwirtschaft, darunter alle privaten und öffentlichen Radiosender. Für die heute veröffentlichte Media-Analyse wurden zwischen 4. Januar und 19. April sowie 6. September und 20. Dezember 2009 insgesamt 65 964 repräsentativ angelegte Interviews in Deutschland geführt. Gegenüber dem Vorjahr wurden auch deutschsprechende Nicht-EU-Bürger berücksichtigt (+ 5,4 Prozent).

Hörer pro durchschnittlicher Stunde, Montag bis Samstag 6 bis 18 Uhr, deutschsprachige Bevölkerung ab 10 Jahren

FFH

LINK:
FFH
planet radio
harmony.fm

Kommentar hinterlassen

Tags: , , ,