70 Jahre seit Sendebeginn RIAS Berlin 1946

Veröffentlicht am 17. Jun. 2016 von unter Pressemeldungen

RIAS-Berlin-Kommission-small„70 Jahre seit Sendebeginn RIAS Berlin 1946“ – unter diesem Motto steht die diesjährige Verleihung der transatlantischen Medienpreise der Rias Berlin Kommission am Freitag, dem 17. Juni 2016 um 19 Uhr im Deutschlandradio-Funkhaus am Hans-Rosenthal-Platz.

Die digitalen Medienpreise erhalten Lucas Negroni für seine packende Web-Reportage „Feuerland Detroit – eine Stadt brennt aus“ und das Volontärs-Team 17 der Axel Springer Akademie für die Anti-Terror-Website „Je reste Charlie“.

Die drei preisgekrönten Radiobeiträge beschäftigen sich alle sehr eindrucksvoll mit dem US-Justizsystem. Giusi Valentinis „Verdienen Mörder eine zweite Chance?“ (WDR 1live), Simone Hamms „Vor dem Gesetz – Justizskandale in New York“ (Deutschlandfunk) und Tom Schimmecks „Vier Schüsse in Missoula – der Tod des Schülers Diren D“ (NDR/Deutschlandradio Kultur).

Der diesjährige Fernsehpreis der RIAS Berlin Kommission geht an Carsten Mierke für seine herausragende USA-Berichterstattung 2015 für RTL aktuell / RTL Nachtjournal.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Weitere Einzelheiten und Jurybegründungen auf www.RiasBerlin.de.

Quelle: RIAS Berlin Kommision

Tags: , , ,