Die JUMP Europatour 2010: Schülern Europa nahe bringen

Veröffentlicht am 22. Feb. 2010 von unter Pressemeldungen

Auf Europatour durch Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen begibt sich von April bis Juni JUMP, das populäre Radioprogramm des MITTELDEUTSCHEN RUNDFUNKS (MDR). In Kooperation mit der Europäischen Kommission geht es an über 50 Schulen im Sendegebiet.

„Wir werden Projekttage veranstalten, welche die Schülerinnen und Schüler mit dem neuen Europa und dem europäischen Gedanken auf unterschiedliche Weise vertraut machen“, beschreibt Programmchef Michael Schiewack das Konzept. Dazu zählen unter anderem der Europabus, eine Soccer-Europameisterschaft unter dem Motto „Spaß ohne Gewalt“, der JUMP Dome mit Musiktrends aus Europa sowie diverse Workshops und Kurse.

Eine Aktion, die gebraucht wird

Das Feedback der Schulen auf die Aktion kann sich schon jetzt sehen lassen: Binnen kürzester Zeit haben über 100 Schulen ihr Interesse bekundet. „Auch die Kultusministerien der Länder haben uns sofort ihre Unterstützung zugesichert“, freut sich Schiewack. Mit dem Thema und der Art und Weise, wie JUMP es plant umzusetzen, stößt das Programm auf große Resonanz. Carola Lakotta-Just, die Landeskoordinatorin für Europabildung in Sachsen-Anhalt betont: „So eine positive Aktion brauchen wir!“

Schulen können sich noch bewerben

Schulen haben noch die Möglichkeit, sich einen Projekttag der JUMP Europatour an die eigene Schule zu holen. Freie Termine gibt es fast nur noch Mitte April und Mitte Mai.Bewerbungen und Anfragen sind zu richten an:

MITTELDEUTSCHER RUNDFUNK
JUMP
Kerstin John
Gerberstraße 2, 06108 Halle
Telefon: 0345/300 25 09
E-Mail: kerstin.john@mdr.de

Link:
www.jumpradio.de

Kommentar hinterlassen

Tags: ,