FFH: Keine Übertragungen mehr aus Hessischem Landtag

Veröffentlicht am 09. Dez. 2014 von unter Pressemeldungen

FFHDas gab es in der deutschen Politik noch nicht: Ein Privatsender überträgt die Plenarsitzungen aus einem Landtag live ins Internet. HIT RADIO FFH war von Anfang 2013 bis jetzt Partner des Hessischen Landtags, übertrug in dessen Auftrag die Debatten und Abstimmungen aus dem Parlament. Am heutigen Dienstag hat der Ältestenrat entschieden, den Livestream nicht fortzusetzen.

FFH-Geschäftsführer Hans-Dieter Hillmoth wird 60 (© FFH/Nopper)

Hans-Dieter Hillmoth (© FFH/Nopper)

Stattdessen soll eine laut FFH teurere Videodatenbank mit YouTube realisiert werden. FFH-Geschäftsführer und Programmdirektor Hans-Dieter Hillmoth: „Wir waren sehr gerne Starthelfer für die Live-Übertragungen aus dem Hessischen Landtag und haben sie zu einem günstigen Preis von 6000 Euro im Jahr realisiert. Auch haben wir von Anfang an gesagt, dass der Landtag dieses Angebot irgendwann selbst in die Hand nehmen muss. Daher begrüßen wir die Entscheidung des Ältestenrates ausdrücklich.“

Über den Zeitpunkt zeigte sich Hillmoth „erstaunt. Denn noch vor ein paar Tagen hat die Verwaltung des Hessischen Landtags mit uns den Vertrag über die Live-Übertragung verlängert.“

Weitere Informationen
Homepage von FFH: Landtag live

Quelle: Pressemitteilung von FFH.

Tags: , ,