Deutscher Radiopreis: Die besten Morgensendungen, Aktionen und Innovationen

Veröffentlicht am 24. Aug. 2014 von unter Deutschland

deutscher-radiopreis-2014-bigNachdem die Jury des Deutschen Radiopreises 2014 in den vergangenen Wochen bereits die ersten Nominierten bekanntgegeben hat, wurde heute bekannt, welche Sender sich außerdem für die beste Morgensendung, die beste Innovation und die beste Programmaktion für einen Platz auf dem Siegertreppchen qualifizieren konnten.

Beste Morgensendung 2014

Schaum oder Haase (Quelle: DRadio Wissen)

Schaum oder Haase (Quelle: DRadio Wissen)

Kabarettist und Moderator Wolfgang Trepper wird die Trophäe in dieser Kategorie überreichen.

  • DRadio Wissen
    “Schaum oder Haase” (Marlis Schaum, Till Haase)
  • 104.6 RTL
    “Arno und die Morgencrew” (Katja Desens, Arno Müller)
  • radio SAW
    “radio SAW Muckefuck XXL – Hochwasser Spezial” (Volker Haidt, Nadine Rathke)

Beste Programmaktion 2014

Martin Kunze

Martin Kunze. Foto: Antenne Bayern

Laudator dieser Kategorie ist Jan Delay, der auch live auftreten wird.

  • Antenne Bayern
    “Antenne Bayern Pausenhofkonzerte” (Martin Kunze)
  • Hitradio OHR
    “Buchstabenjagt zur 1. Ortenauer Kreisputzete 2013” (Claudia Roggisch, Yannick Steffen)
  • SWR Dasding
    “Spezial: Schwul-Bi-Lesbisch” (Nikoletta Stefopoulou, Nils Dampz)

Beste Innovation 2014

Den Preis in dieser Kategorie wird Dr. Rüdiger Grube überreichen, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn AG.

  • Alexander Tauscher in Dallas.

    Alexander Tauscher in Dallas.

    audiogudieME und Radioreise.de
    “Reiselust – Die Radioreise – Dallas” (Alexander Tauscher, Paul Bekedorf)

  • BR-Klassik
    “U21-Vernetzt” (Annekatrin Schnur, Markus Valley)
  • WDR KiRaKa und Funkhaus Europa
    “Kelebek im Konzert – Kelebek Konserde” (Tuba Tunçak, Mirjam von Jarzebowski)

Neben Liliy Allen, Revolverheld, Mark Forster und Andreas Bourani wird auch Jan Delay bei der Gala am 4. September auftreteten. Kaum ein norddeutscher Musiker ist so bekannt wie der Mann mit der markanten Quengelstimme. Egal ob er Hip-Hop, Reggae, Soul, Funk, Disco oder neuerdings Rock macht, diese Stimme dominiert.

Jan Delay (Bild: Deutscher Radiopreis/Christian Wyrwa)

Jan Delay (Bild: Deutscher Radiopreis/Christian Wyrwa)

Und so ist  zum unverwechselbaren Dauerbrenner im deutschen Radio geworden – ein Medium, das er schätzt: “Radio ist für mich so wichtig, weil es die perfekte Kombination zwischen Unterhaltung – in meinem ganz speziellen Fall Musik – und Informationen ist”, erzählt Delay und wagt einen Blick nach vorn: “Das Radio hat eine viel größere und glänzendere Zukunft als andere Medien. Das Radio wird nicht aufhören, denn du kannst es dir nicht runterladen.” Beim Deutschen Radiopreis wird Jan Delay von seinem neuen Album “Hammer & Michel“ ein Medley aus dem Radiohit “St. Pauli“ und der neuen Single “Sie kann nicht tanzen” präsentieren.

Bereits in den vergangenen Wochen wurden die Nominierungen der ersten sechs Kategorien bekanntgegeben. Wer sich in weiteren Kategorien Hoffnung auf einen Preis in diesem Jahr machen darf, wird demnächst verraten.

Weiterführende Informationen
Nominierte: Reportage, Comedy, Moderatorin
Nominierte: Nachrichtensendung, beste Sendung, Interview

Quelle: Pressemitteilung des Deutschen Radiopreises, ergänzt durch die Redaktion.

Teaserbild: Jan Delay (Mitte) mit Caroline Gawehns (ffn) (links) und Kristina Bischoff (NDR 2) (rechts). credit Christian Wyrwa. 

Tags: , , ,