Ice Bucket Challenge erreicht Radio-Deutschland

Veröffentlicht am 19. Aug. 2014 von unter Deutschland

Um auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam zu machen, lassen sich derzeit viele Promis in kleinen Videoclips mit einer Ladung Eiswasser übergießen. In Deutschland werden jetzt die ersten Moderatoren nassgemacht.

Felix Moese wurde von Eintracht-Keeper nominiert

Eintracht-Frankfurt-Torwart Kevin Trapp forderte den FFH-Moderator zur Ice Bucket Challenge auf. Eine Regel der Challenge besagt, dass man sich innerhalb von 24 Stunden nach der Nominierung der Eisdusche unterziehen soll.

Felix Moese von FFH und seine Eisdusche

Felix Moese von FFH und seine Eisdusche. Foto: HIT RADIO FFH

Das Video und mehrere Fotos zur Ice Bucket Challenge gibt es auf der Homepage von HIT RADIO FFH.

ffn-Morgenmän Franky nominiert Stephan Weil, Bosse und Ron-Robert Zieler

Nominiert wurde heute Morgen am 20. August auch ffn-Morgenmän Franky von John, einem Hörer aus Neustadt a. Rbge. Frankys Video des eiskalten Vergnügens gibt es auf www.ffn.de und auf Youtube zu sehen. Viele Teilnehmer der Challenge spenden trotzdem für den guten Zweck, obwohl sie sich der Aufgabe gestellt haben, so auch Moderator Franky, wie radio ffn in einer Pressemitteilung bekanntgab.

ffn Ice Bucket Challenge Franky

Ice Bucket Challenge mit Morgenmoderator Franky. Foto: ffn

Natürlich hat auch er drei weitere Personen nominiert: Niedersachsens Ministerpräsidenten Stephan Weil, Hannover 96-Torwart und Weltmeister 2014 Ron-Robert Zieler sowie den niedersächsischen Sänger Bosse, der 2013 mit ffn Stefan Raabs BuViSoCo gewonnen hat. Ob sie sich auch der Challenge stellen, ist aber noch nicht bekannt.

RPR1. wird von Antenne Koblenz-Team nominiert

Gleich ein ganzes Dutzend RPR1.Mitarbeiter gönnte sich eine eiskalte Dusche. Allen voran die Moderatoren Kate & Sebo, Laura Nowak und Ralf Schwoll.

Im Bild vorne von links: RPR1.Modertor und DJ Ralf Schwoll, Moderatorin Kate Mencyk und Moderator Sebo (im dunklen T-Shirt).

Im Bild vorne von links: RPR1.Modertor und DJ Ralf Schwoll, Moderatorin Kate Mencyk und Moderator Sebo (im dunklen T-Shirt). Foto: RPR1.

RPR1. wurde von Antenne Koblenz per Video aufgefordert, bei der Aktion mitzumachen. RPR1.Moderatorin Laura trommelte während ihrer Sendung am Vormittag gleich zwölf Kollegen zusammen, die sich vor der Sendezentrale in Ludwigshafen versammelten. Die RPR1.Crew leerte sich nicht nur Eiswasser über den Kopf, sondern spendete auch noch einen Beitrag. Anschließend nominierte RPR1.Moderator Sebo im Namen der Sendercrew den Mannheimer Comedian Bülent Ceylan, die rheinland-pfälzische CDU-Chefin Julia Klöckner und den SWR. Das Video zur bestandenen RPR1.Ice Bucket Challenge ist auf der Homepage und dem Facebook Account des Senders unter https://www.facebook.com/radiorpr1 zu sehen.

John Ment und Horst von Radio Hamburg sind auch dabei

Im Anschluss nominierte John Ment Wladimir Klitschko, Olaf Scholz und Sylvie Meis. Letztere nahm die Challenge an und schickte ihrerseits eine Nominierung zurück ins Funkhaus von Radio Hamburg zu Horst aus der Morningshow, der ebenfalls das Eiswasser über sich ergießen lies.

ENERGY München 93.3 nominiert die Konkurrenz…

…und die antwortet: Radio Arabella nimmt die Herausforderung an

hr3 spricht mit Betroffener, Nadine Angerer nominiert via hr3 FIFA-Chef Blatter

FIFA-Chef Sepp Blatter. Foto: hr/WDR/Herby Sachs

FIFA-Chef Sepp Blatter. Foto: hr/WDR/Herby Sachs

Weltweit kippen sich derzeit Promis und Nicht-Prominente reihenweise mit Eiswasser befüllte Kübel über ihre Köpfe, filmen dies und stellen die Videos ins Netz. Das Ganze dient dem Zweck, auf die tödlich verlaufende Krankheit ALS (Amyotrophe Lateralsklerose) aufmerksam zu machen. „Ich finde die Aktion super! Es gab noch nie so viel Aufmerksamkeit für ALS, und ich finde es unheimlich wichtig, dass diese Krankheit ein Begriff wird. Selbst jemand, der das nur anguckt, weil er es witzig findet, hat das jetzt schon mal gehört”, so die an ALS erkrankte Sabine Niese im hr3-Interview. Die 38-Jährige hat bereits selbst bei der „ALS Ice Bucket Challenge“ mitgemacht.

Das hessische Popradio hr3 unterstützt die Aktion. Deshalb nominierte hr3-Morgenmoderator Mirko Förster Shkodran Mustafi, Fabian Hambüchen und Nadine Angerer. Alle drei Sportler sind innerhalb der vorgeschriebenen 24-Stunden-Einlöse-Frist zur Tat geschritten und benannten wiederum jeweils drei Personen. Besonders interessant dürfte sein, ob der von der deutschen Nationalkeeperin Angerer nominierte FIFA-Chef Sepp Blatter teilnimmt oder (noch besser) spenden wird.

Sabine Niese ist 38 Jahre alt, Mutter dreier Kinder (10, 16, 19 Jahre alt) und hat ALS. Als sie vor fünf Jahren die Diagnose erhielt, „war das erstmal total unwirklich, weil ich diese Krankheit gar nicht kannte”. „Bevor ich krank wurde, habe ich gearbeitet und war ein ganz aktiver Mensch, hab renoviert und mich viel mit Freunden getroffen. Jetzt sitze ich im Rollstuhl und brauche bei ganz vielem Hilfe”, so Sabine Niese. Dennoch geht die 38-Jährige positiv mit der Krankheit um, denn: „Jetzt lebe ich erst recht! Wenn die Zeit so limitiert ist, dann wollte ich sie auch nutzen und das Beste draus machen. Und auch den Kindern zeigen, dass man nicht aufgibt und trotzdem immer Lust haben sollte aufs Leben”, so Niese im hr3-Interview. (Quelle: Pressemitteilung des HR).

R.SH: Carsten Köthe eiskalt erwischt

Carsten Köthe kalt erwischt. Foto: R.SH

Carsten Köthe kalt erwischt. Foto: R.SH

Die „Ice Bucket Challenge“, die momentan weltweit auf die Nervenkrankheit ALS aufmerksam macht und für große Spendenbereitschaft sorgt, hat heute auch Radio Schleswig-Holstein erreicht. Nachdem Carsten Köthe gestern von seinem alten Moderations-Kollegen Nils Söhrens nominiert wurde, stellte sich der R.SH-Moderator heute (Donnerstag, 21.08.) der eiskalten Herausforderung und beteiligte sich gleichzeitig mit einer Spende an die Stiftung. Er selbst nominierte Ljubomir Vranjes, den Trainer der SG Flensburg-Handewitt, Konstantin Rethwisch von der Band Stanfour und Landwirtschaftsminister Robert Habeck, die sich nun innerhalb von 24 Stunden der „kalten Dusche“ stellen müssen.

Antenne Münster: Morgenmoderator Henrik Hanses hat die Challenge angenommen

Antenne Münster-Morgenmoderator Henrik Hanses hat die Challenge angenommen.

Foto: Antenne Münster

N-JOY hat NDR-Intendant Lutz Marmor nominiert

Bereits Stars wie Bill Gates, Maroon 5-Sänger Adam Levine oder Mario Götze haben sich auch der Ice Bucket Challenge gestellt und dazu aufgerufen, für die Forschung und Behandlung von Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) zu spenden. Einer der ersten, der sich hat nass machen lassen, war Facebook-Gründer Mark Zuckerberg.

Weiterführende Informationen
US-Stiftung zum Kampf gegen ALS
Deutsche Linksammlung u.a. zum Thema ALS, dort auch Spendenmöglichkeiten

Kommentar hinterlassen

Tags: , , , , , , , , ,