Wedel Software

Hitradio RT1 schickt den ersten Augsburger ins All

RT1_Logo-2013-smallEs wird das größte Experiment in 10 Jahren „Daniel und das Morgenteam“. Die lustigste Morgenshow für Augsburg Stadt und Land will den ersten Augsburger ins All schicken! Denn aus dieser Perspektive haben die Augsburger ihre Stadt noch nie gesehen. Wer in luftige Höhen startet, steht allerdings schon fest.

Am Dienstag, den 20. Mai 2014 um 12.00 Uhr ist es soweit. Dann startet die RT1-Raumkapsel. Mitten auf dem Augsburger Rathausplatz wird RT1-Morgenmann Daniel Lutz einen Wetterballon mit Helium füllen und auf 30.000 Meter steigen lassen – dreimal so hoch wie Verkehrsflugzeuge und fast so hoch, wie seinerzeit Basejumper und Extremsportler Felix Baumgartner, bevor er seinen spektakulären Sprung ins All wagte. Und der erste Augsburger im All ist kein geringerer als das beliebte Kasperle aus der Augsburger Puppenkiste. Er fliegt mit einer Raumkapsel aus Styropor. Kameras und Peilsender begleiten die Reise in die Stratosphäre und werden spektakuläre Filmaufnahmen liefern. Klaus Marschall, Leiter der Augsburger Puppenkiste, ist begeistert und merkt an: „Das dürfte die bislang weiteste Reise des Kasperl sein. Er hat es zwar schon bis nach Japan geschafft, aber in diese Höhen ist er noch nicht vorgedrungen.“

HITRADIO RT1_Augschburg in Space_Foto RT1-Morgenmann Daniel Lutz mit dem Augsburger Kasperl
RT1-Morgenmann Daniel Lutz mit „Kasperl aus der Augsburger Puppenkiste“

Ein weiteres absolutes Highlight: Die RT1-Hörer können mitfliegen, wenn sie das Ticket ins All auf www.rt1.de ausfüllen. Die Redaktion wird alle Namen auf eine kleine SD-Karte speichern und die Liste dem Kasperl mit auf seine Reise geben.

Und damit nichts schief gehen kann, konnte RT1 Joe Kittinger, den mehrfachen Luftfahrt-Rekordhalter und technischen Berater von Felix Baumgartner bei seinem Stratosphären-Sprung 2012, als Schirmherr von „Augschburg in Space“ gewinnen. Kittinger sagt: „Ich wünsche der Mission viel Glück; es wird phantastische Videoaufnahmen von Augsburg geben“.

Wer live vor Ort mit dabei sein möchte, findet weitere Infos auf www.rt1.de.

Quelle: Pressemitteilung von Hitradio RT1.