ffn bewirbt sich mit radio ffNRW in Nordrhein-Westfalen für landesweiten Hörfunk

Veröffentlicht am 12. Mai. 2014 von unter Deutschland

radio-ffNRW-Logo-big

Norddeutschlands reichweitenstärkstes Angebot – die Unternehmensgruppe ffn – hat sich auf die freien UKW-Frequenzen in NRW beworben. Die Unternehmensgruppe ffn veranstaltet das Programm radio ffn und hält Beteiligungen und Kooperationen in ganz Norddeutschland (z.B. ENERGY Bremen, Radio NORA, delta radio, Radio 21, Oldie.95).

Harald Gehrung, Geschäftsführer von radio ffNRW: „Nordrhein-Westfalen ist ein attraktiver Markt für neue UKW-Hörfunkprojekte. Wir blicken der Entscheidung der LfM daher mit Spannung entgegen. Unsere Unternehmensgruppe steht für Authentizität und wirtschaftliche Solidität. Mit viel Einfühlungsvermögen werden wir auch radio ffNRW als starke Marke in Nordrhein-Westfalen etablieren.“

Mit radio ffNRW würde Nordrhein-Westfalen ein junges, innovatives, aber auch solides Hörfunkprogramm erhalten, das die Besonderheiten dieses Bundeslandes kennt, authentisch darüber berichtet und gleichzeitig mit einer neuen Musikmischung Akzente setzt. Die Rundfunklandschaft würde mit radio ffNRW perfekt ergänzt. Die Kernzielgruppe des Programms radio ffNRW ist die Zielgruppe der 14-39jährigen Hörer.

ffn-Progammchefin Ina Tenz und Geschäftsführer Harald Gehrung (Bild: radio ffn)

ffn-Progammchefin Ina Tenz und Geschäftsführer Harald Gehrung (Bild: radio ffn)

Ina Tenz, radio ffNRW-Programmdirektorin: „In diesem Markt ist es höchste Zeit für ein Programm, das eine junge Zielgruppe inhaltlich anspricht und relevante Themen liefert. Das machen wir frei von Selbstverliebtheit oder oberlehrerhaftem Schulfunk – wir wollen unsere Hörer mit Authentizität, Unterhaltung und qualitativ überzeugenden Inhalten erreichen.“

Das Programm ist von vornherein trimedial ausgerichtet (Radio, TV und Online). Ferner spielt auch das Thema Integration eine zentrale Rolle im Programm von radio ffNRW.

Der Sendestandort von radio ffNRW soll Düsseldorf werden

Der Sendestandort von radio ffNRW soll Düsseldorf werden

Sendestandort von radio ffNRW soll Düsseldorf werden. Hier sind nationale und internationale Werbeagenturen angesiedelt, die sich für landesweite und nationale Hörfunkwerbung verantwortlich zeigen. Dazu kommen eine perfekte Infrastruktur und der Medienhafen, in dem die Studios von radio ffNRW liegen sollen.

Harald Gehrung: „Wir sehen Kontinuität als zentralen Erfolgsfaktor eines Hörfunksenders. Die durchschnittliche Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter unserer Sender liegt bei über zwölf Jahren. Dazu kommt, dass sowohl Geschäftsführung als auch Programmdirektion Erfahrungen in Nordrhein-Westfalen gesammelt haben.“

Beste Voraussetzungen also, um mit radio ffNRW nicht nur jede Menge Radio-Knowhow, sondern auch ein kreatives, innovatives und junges Programm in den nordrhein-westfälischen Markt zu geben.

Quelle: ffn-Pressemeldung

Tags: , , , , ,

 

Kommentar hinterlassen