Radiotest 2. Halbjahr 2013: Konstant hohe Nutzung der ORF-Radios

Veröffentlicht am 30. Jan. 2014 von unter Pressemeldungen

ORF-AllgemeinMarktführerschaft für den ORF: 74% Marktanteil und 67,6% Tagesreichweite – Führungsposition von Hitradio Ö3 – Mehr Publikum für Österreich 1 und FM4 – Erfolge für die ORF-Regionalradios im jeweiligen Bundesland. In Österreich wird täglich mehr als drei Stunden Radio gehört, knapp drei Viertel dieser Nutzungszeit entfallen weiterhin auf den ORF (74% Marktanteil). Hier zeigt sich erneut die hohe Relevanz und Akzeptanz der ORF-Radioflotte beim Publikum. Das vielfältige Angebot der ORF-Radios wird täglich von knapp 5,1 Millionen Personen österreichweit eingeschaltet, die Tagesreichweite liegt damit bei 67,6%.

Radiodirektor Mag. Karl Amon freut sich über die konstant hohe Nutzung der ORF-Radioflotte: “Der Radiotest zeigt einmal mehr, dass die ORF-Journalistinnen und Journalisten Programmqualität bieten, die den Geschmack des Publikums 100-prozentig trifft. Und das schon immer. Weiters bestätigt sich auch in Zeiten multimedialer Angebote die wichtige Rolle des ORF und des Radios insgesamt als Tagesbegleiter, seriöse Informationsquelle und beliebtes Unterhaltungsmedium.”

Ö3 bleibt der beliebteste Radiosender Österreichs: Mit mehr als 2,75 Millionen Hörerinnen und Hörern (36,6% Tagesreichweite) österreichweit spricht Ö3 täglich rund drei Mal so viele Personen an, wie der stärkste Mitbewerber. Mit einem Marktanteil von 31% entfällt weiterhin knapp jede dritte in Österreich gehörte Radiominute auf Ö3. Nach 15 Jahren dualem Rundfunk ist Ö3 mit seinem innovativen Programm auch in der Hauptzielgruppe, Personen zwischen 14 und 49 Jahren, weiterhin der Marktführer. Der Marktanteil liegt hier sogar bei 41% und damit mehr als drei Mal so hoch wie jener des österreichweiten Privatsenders. Mit einer Tagesreichweite von 45,9% erreicht Hitradio Ö3 fast jeden Zweiten der Zielgruppe der 14- bis 49-Jährigen.

Das Kultur- und Informationsangebot von Österreich 1 findet vermehrt Zuspruch: Mehr als 660.000 Hörerinnen und Hörer (Tagesreichweite 8,8%) nutzen täglich Ö1, das Programm wird damit österreichweit von mehr Personen gehört als noch im Vergleichszeitraum. Ö1 kann seine Tagesreichweite auch bei Personen zwischen 14 und 49 Jahren sowie bei ab 35-Jährigen ausbauen. Der Erfolg des Kultursenders ist im europäischen Vergleich herausragend.

FM4FM4, der überwiegend fremdsprachige Jugend-Kultursender des ORF, verzeichnet Reichweiten-Zuwächse in allen Altersgruppen und vergrößert damit seine Hörerschaft. Der Marktanteil in der Gesamtbevölkerung liegt bei stabilen 2%, bei den 14- bis 49-Jährigen sogar bei 3%.

Die ORF-Regionalradios erzielen mit ihrem vielfältigen Programm gesamt einen Marktanteil von weiterhin 35%, damit entfällt mehr als jede dritte in Österreich gehörte Radiominute auf die Regionalprogramme des ORF. Bei Personen ab 35 Jahren halten die ORF-Regionalradios ihren hohen Marktanteil von 44%. Das jeweilige ORF-Regionalradio ist weiterhin die regionale Nummer 1 im Bundesland. Mit einer Tagesreichweite von 29,1% bindet Ö3 in Wien mehr Hörerinnen und Hörer an sein Programm als alle österreichischen Privatradios zusammen. Insgesamt verteidigt die ORF-Radioflotte ihre Marktführerschaft auch im wettbewerbsintensiven Radiomarkt Wien: Ö3, Radio Wien und Ö1 besetzen die ersten drei Plätze im Reichweitenranking. Mit einem Marktanteil von 30% erzielt Ö3 den dreifachen Wert des österreichweiten Mitbewerbers.

Anmerkung: Bei den angegebenen Werten handelt es sich um die Daten für das zweite Halbjahr 2013. Als Vergleichszeitraum wird korrekterweise das zweite Halbjahr 2012 verwendet. Alle Reichweiten und Marktanteile beziehen sich, soweit nicht anders vermerkt, auf Montag-Sonntag und die Altersgruppe “10 Jahre und älter”.

Quelle: Pressemitteilung des ORF

Download
Ergebnisse des Radiotests 2013 2. Halbjahr

Link
ORF Enterprise

 

Kommentar hinterlassen

Tags: , ,